piwik-script

Deutsch Intern
    Academic Advising Center

    Gesellschafts- und Sozialwissenschaften


    Pädagogik

    Sabrina Amend

    Seit dem Wintersemester 2018/19 studiere ich Pädagogik an der Uni Würzburg. Da ich schon immer den Wunsch hatte, andere Menschen in schwierigen Situationen zu beraten und zu unterstützen, war für mich nach dem Abitur klar, dass ich Pädagogik studieren werde. Nach meinem Bachelor in Pädagogik habe ich vor, den Master Bildungswissenschaft in Würzburg zu studieren.

    Pädagogikstudierende lernen vor allem von Theorien über Erziehung, Bildung und Sozialisation, die Grundbegriffe der Pädagogik. Aber auch die Planung, Durchführung und Auswertung einer bildungswissenschaftlichen Studie werden anhand von eigenen kleinen Projekten vermittelt. Nach dem Studium kann man in Kindertagesstätten oder in Schulen, hier vor allem in der Ganztagsbetreuung, arbeiten. Ganz klassisch ist aber auch die Tätigkeit in einer Beratungsstelle, zum Beispiel Familienberatung, Suchtberatung oder Mobbingberatung.

    Fragen? Meldet euch einfach unter


    Political and Social Studies

    Benedikt Weiß

    Ich habe im Wintersemester 2017/2018 angefangen Political and Social Studies mit dem Nebenfach Geschichte an der Universität in Würzburg zu studieren und seit dem Wintersemester 2018/2019 Political and Social Studies im Einzelfach. Nach meinem Abitur war ich mir unsicher was ich studieren sollte. In der Schule mochte ich jedoch Geschichte am liebsten und habe mich auch schon immer für das politische Geschehen interessiert. Aktuell befinde ich mich also im 4. Semester meines Einzelfachstudiums.

    In einem Studium der Politikwissenschaft und Soziologie beschäftigen sich Studierende vor allem mit dem Aufbau eines Staates und wie man diese untereinander vergleicht, mit dem Aufbau des Internationalen Systems und den Umgang mit Statistiken und die sozialwissenschaftliche Auswertung von Dokumenten. Die Berufschancen sind vielfältig und nicht zuletzt von individuellem Interesse abhängig. Einige beliebte Bereiche sind Journalismus, Beratertätigkeiten in Politik und Wirtschaft oder Forschung.

    Fragen? Meldet euch einfach unter


    Psychologie

    Berit Barthelmes

    Ich studiere seit dem Wintersemester 2017/18 Psychologie (B.Sc.). Neben meinem Studium arbeite ich als studentische Hilfskraft. Im nächsten Jahr steht viel an: Ich schreibe meine Bachelor-Arbeit und gehe für ein Auslandssemester nach Frankreich. Momentan absolviere ich ein Praktikum im Bereich Wirtschaftspsychologie in einer Unternehmensberatung.

    Die Psychologie ist die Lehre vom menschlichen Erleben und Verhalten. In diesem Zusammenhang erforscht sie bspw. psychische Grundfunktionen wie die Wahrnehmung, das Lernen, das Gedächtnis, die Sprache, die Emotionen und die Steuerung von Verhalten. Außerdem beschäftigt sich die Psychologie mit der Erforschung sozialer Einflussfaktoren auf menschliches Verhalten sowie der Erforschung der geistigen, sozialen und emotionalen Entwicklung des Menschen über die Lebensspanne. Ebenso befasst sie sich mit der Erforschung von Persönlichkeitsmerkmalen und interindividuellen Unterschieden im Erleben und Verhalten bis hin zur Erforschung psychischer Störungen.

    Fragen? Meldet euch einfach unter


    Psychologie

    Victoria Puls

    Für mich war schon relativ früh klar, dass ich nach meinem Abitur Psychologie studieren möchte. Und nicht unbedingt, weil ich einen konkreten Beruf zum Ziel hatte, für den ein Psychologie-Studium nötig wäre, sondern weil mich das Fach in seiner Vielfältigkeit von Anfang an fasziniert hat. Und das zum Glück auch jetzt seit meinem Studienbeginn zum Sommersemester 2019 noch tut.

    Psychologie ist die Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen. Sie umfasst also wie angedeutet viele verschiedene Themengebiete und ist damit sehr abwechslungsreich. Inhalte gehen von der Funktionsweise der visuellen Wahrnehmung über die Entwicklung des Gewissens bis hin zur Entstehung von Vorurteilen und Gruppenzwang. Daher ist es auch nicht schlimm, wenn man sich anfangs noch nicht festgelegt hat, welchen Beruf genau man einmal ergreifen möchte. Denn: Die Möglichkeiten nach dem Abschluss sind genauso breit gefächert wie das Fach selbst und während des Studiums kann man alle Bereiche kennenlernen.

    Fragen? Meldet euch einfach unter