piwik-script

English Intern
Rudolf-Virchow-Zentrum für Experimentelle Biomedizin

Struktur und Funktion von Proteinen

Zellulare Proteine nehmen in der Regel definierte Strukturen an, die zur Ausübung ihrer speziellen Funktionen notwendig sind. Die grundlegenden Mechanismen der Faltung und Modifikation sowie des Abbaus von Proteinen sind eng verbunden mit ihrer molekularen Funktion und letztendlich auch mit ihren physiologischen und pathophysiologischen Rollen. Im diesem Forschungsfeld verwenden Wissenschaftler eine Vielzahl von Techniken, um strukturelle Aspekte der biologischen Makromoleküle  auf verschiedenen Auflösungsebenen zu visualisieren sowie deren Identifizierung und die Charakterisierung von unterschiedlichen Modifikationen zu ermöglichen.

Die Röntgenkristallographie, hochauflösende optische bzw. elektronenmikroskopische Techniken sowie die Massenspektrometrie sind Schlüsselmethoden in diesem Forschungsfeld. Diese Ansätze werden verwendet, um Einblicke zu gewinnen in die Sythese neuer Proteine und deren anschließende Faltung, in die zielgerichtete Degradation von Proteinen und in die Architektur großer Proteinkomplexe. Ein gemeinsames Ziel dieses Forschungsfeldes ist es, die molekularen Grundlagen biomolekularer Erkennungsprozesse zu verstehen.