piwik-script

English Intern
Rudolf-Virchow-Zentrum für Experimentelle Biomedizin

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte am Rudolf-Virchow-Zentrum

Die Forschung am Zentrum beschäftigt sich mit Schlüsselproteinen. Dies sind Proteine, die wichtige physiologische Aufgaben übernehmen und daher bei Fehlfunktion häufig zu Krankheiten führen. Die Ergebnisse liefern Hinweise für die Diagnose von Erkrankungen und neue Therapieansätze.

Wichtige Gesichtspunkte bei der Untersuchung der Proteine sind hierbei deren Faltung und Mobilität sowie ihre Modifizierung und ihr Abbau. Das Verständnis des Wechselspiels zwischen Proteinen und kleinen Liganden ist wesentlich, um zu verstehen, wie die Funktion von Signalproteinen, z.B. Rezeptoren, reguliert wird und wie diese aktiviert werden. Ebenso grundlegend sind die Interaktionen zwischen Proteinen und Nukleinsäuren für die Signalwege im Kern und die Nutzung und Aufrechterhaltung der genetischen Information.

Vier Forschungsfelder stehen daher im Mittelpunkt des Zentrums: (1) Struktur und Funktion von Proteinen, (2) Proteine und zelluläre Signalwege, (3) Nukleinsäure-bindende Proteine und (4) Proteine in Zell-Zell-Interaktionen und Motilität. Obwohl jede Gruppe eigene Forschungsschwerpunkte erforscht, werden dennoch viele Projekte in Zusammenarbeit durchgeführt und ermöglichen damit eine interdisziplinäre Herangehensweise.