piwik-script

Intern
Rudolf-Virchow-Zentrum - Center for Integrative and Translational Bioimaging

Wissenschaftliche Veranstaltungen/Exkursionen für und von Studierenden

Am 16.11.2022 fand ein Online-Vortrag zum Thema "Karriere als Wissenschaftlerin*" vom Büro der Universitätsfrauenbeauftragten statt.

Veranstaltungsinhalte:

  • Allgemeine Informationen und Vorstellung der Programme
  • Erfahrungsberichte von Wissenschaftlerinnen
  • Offene Fragerunde

Exkursion Uni Heidelberg

EXKURSION Heidelberg

Attraktiver Forschungsstandort (Schwerpunkt) – zwei Masterprogramme – Gespräch mit zwei Alumni, die dort im Masterprogramm sind

Teilnehmer: 17 Studierende Biomedizin Bachelor 5. FS

Von der Fachschaft BM auf Wunsch der Studierenden organisiert.

Das ausführliche Programm finden Sie unter diesen Link als PDF-download.

13. Student Symposium in Ulm

13. Student Symposium on Molecular Medicine 13.-15-05.2022 in Ulm
Focus: Out of mind! Molecular Psychology & Psychiatry

Teilnehmer: 26 Studierende aus BM Würzburg, überwiegend Bachelor 2.FS

Jedes Jahr finden Symposien zu verschiedenen biomedizinischen Themen in ganz Deutschland statt. Um bereits früh Studierenden einen Einblick in die aktuelle Forschung bieten zu können, richtet die Bundesfachschaft Molekulare Medizin seit 2008 in Zusammenarbeit mit den einzelnen Studienstandorten Studenten Symposien der Molekularen Medizin aus. Im Jahr 2022 war es nach einer Zwangspause durch die Corona-Pandemie wieder möglich, ein solches Symposium an der Universität Ulm zu besuchen, wo das 13. Student Symposium on Molecular Medicine vom 13.05.-15.05.2022 stattfand.Diese Möglichkeit haben 26 Biomedizin-Studierende aus Würzburg wahrgenommen und den verschiedenen Vorträgen zum Thema „Out of mind! Molecular Psychology & Psychiatry“ gefolgt, sind aber auch in verschiedenen Workshops rund um das Thema aktiv geworden. Die Tandem-Vorträge behandelten neben einer allgemeinen Einführung in das Themengebiet auch die Vorstellung konkreter aktueller Forschungsergebnisse und -vorhaben und boten durch die verschiedenen Schwerpunkte und Institute eine breite Abwechslung.Neben dem Einblick in aktuelle Forschung, hatten die Studierende außerdem die Möglichkeit, sowohl mit den Vortragenden, aber auch mit anderen Studierenden in Kontakt zu treten. Letzteres war für den persönlichen Austausch vor allem im abwechslungsreichen Rahmenprogramm an den Abenden möglich, für den Austausch auf fachlicher Ebene schloss sich an das Symposium am Sonntag die Bundesfachschaftentagung (Bufata) an. Hier wurde die lange Pause durch Corona besonders deutlich, welche eine Aktualisierung der Kontakte und Ansprechpartner zur Vernetzung der einzelnen Fachschaften nötig machte. Allerdings war die durch Corona bedingte Umstellung auf Online- und Hybridformate zudem Thema für die Diskussion der bisherigen Umsetzung an den einzelnen Standorten, aber auch für eine mögliche Fortführung entsprechender Formate.Darüber hinaus wurden denkbare Konsequenzen für die geplante Änderung der Approbationsordnung für die biomedizinischen Studiengänge diskutiert, eine bessere Organisation und Vernetzung der Bundesfachschaft erarbeitet und die Einflussnahme der Bufata auf den studentischen Akkreditierungspool für biomedizinische Studiengänge angesprochen. Abschließend wurden Fachschaften für die Organisation kommender Symposien gesucht, woraufhin sich Würzburg für die Ausrichtung eines Symposiums ab dem Wintersemester 2023/24 gemeldet hat.

Programm: https://www.fsr-bio.de/wp-content/uploads/2022/04/program-13th-Symposium-on-Molecular-Medicine-Ulm.pdf

3. BIOMEDICA im November 2019

"Wir freuen uns, alle aktuell Studierenden und die ehemaligen Biomedizinstudierenden der Universität Würzburg ganz herzlich zur diesjährigen 3. BIOMEDICA im November 2019 einzuladen!

Begleitet von einem spannenden Rahmenprogramm können die Absolventen*innen an diesem Tag frühere Studienkolleg*innen sowie zukünftige Forschungskolleg*innen treffen. Die aktuell Studierenden lernen bei der Vorstellung der unterschiedlichen Karriere- und Lebenswege der Absolventen*innen die Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten im Bereich der Biomedizin kennen.

Im wissenschaftlichen Teil der Veranstaltung am Nachmittag diskutieren alle gemeinsam – Biomedizinabsolvent*innen, Master- und Bachelorstudierende aller Jahrgangsstufen, Professor*innen mit renommierten Gästen, ausgewählten Vertreter*innen aus den Bereichen Forschung, Regierung, Industrie, Klinik und ggf. Landwirtschaft, über eine der großen Herausforder-ungen des 21. Jahrhunderts – Antibiotikaresistenzen – zu den Chancen und Grenzen bisheriger Lösungs-ansätze.

Die Fachschftsinitiative Biomedizin strebt eine wachsende Verbindung zwischen aktuellen und zukünftigen biomedizinisch Forschenden, insbesondere auch in ver-wandten Berufsbereichen an, in der gerade Studienanfänger vielfältige Anregungen und Informationen gewinnen können.

Bis bald bei der 3. BIOMEDICA im Herbst 2019!

Euer BIOMEDICA Organisationsteam"

Offizielle Website

From Single Cells to Systems Biology

This year the annual autumnal symposium organized by the federal student body of molecular medicine will take place in Würzburg from October 26 to 29.

Title of this years’ symposium is “From Single Cells to Systems Biology”. We dedicate this continuation of a prosperous series of symposia to the transfer of insights from molecular biology to the understanding of complex biological systems and finally to applications in industry and clinical medicine.

Further information can be found on the symposium website.