Deutsch Intern
  • Bunte Fahnen im Garten
  • Vier Studierende auf dem Weg in den Hörsaal.

CHARM-EU is coming to town (-halls)

01/10/2023

Anfang 2022 ist die Universität Würzburg der europäischen Universitätsallianz CHARM-EU beigetreten. Was das konkret bedeutet: Darüber informiert die Universitätsleitung in einer Reihe von Veranstaltungen.

Fünf Gründungsmitglieder hat die CHARM-EU-Allianz. 2022 sind weitere drei Mitglieder dazugekommen, darunter die JMU.
Fünf Gründungsmitglieder hat die CHARM-EU-Allianz. 2022 sind weitere drei Mitglieder dazugekommen, darunter die JMU. (Image: Daniel Peter / Uni Würzburg)

CHallenge-driven, Accessible, Research-based, Mobile European University: Diese Idee steht hinter der „CHARM European Universities“-Allianz CHARM-EU, dessen Mitglied die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) seit Anfang 2022 ist. Ziel des Netzwerks ist es unter anderem, die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen zu verbessern und das Gefühl einer europäischen Zugehörigkeit zu stärken.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die EU kann sich CHARM-EU in den kommenden Jahren weiterentwickeln und seine Ziele konkret in Angriff nehmen. Die Förderphase, die von den Beteiligten „CHARM-EIGHT ∞“ getauft wurde, beginnt im Januar 2023.

Townhalls für alle Beschäftigten

„Vom Erfolg von CHARM-EU wird die gesamte Universität Würzburg profitieren. Wir laden daher zum Start von CHARM-EIGHT ∞ zu einer Reihe von ‚Townhalls‘ ein, um alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen über diese für unsere Universität wichtige Weichenstellung zu informieren und ‚mitzunehmen‘“, sagt JMU-Professorin Doris Fischer, die als Vizepräsidentin unter anderem für den Bereich „Internationalisierung“ zuständig ist.

Wunsch der Universitätsleitung sei es, dass alle Beschäftigten der JMU Ziele und Pläne der Allianz kennenlernen sowie die neuen Möglichkeiten, die sich daraus für die Universität Würzburg und jedes ihrer Mitglieder ergeben. „Wir wollen Neugierde, Kreativität und Lust zum Mitmachen wecken, damit auch Sie von CHARM-EIGHT profitieren und zum Erfolg der Allianz und unserer Universität beitragen können“, so Fischer.

Dafür haben die Beteiligten eine ganze Reihe sogenannter „Townhalls“ organisiert – jeweils für jede Fakultät sowie für die Zentralen Einrichtungen und die Zentralverwaltung. Eingeladen sind alle Professoren und Professorinnen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, also das gesamte wissenschaftliche und das wissenschaftsunterstützende Personal. Die Studierendenvertreter und -vertreterinnen werden zu den Townhalls der jeweiligen Fakultäten hinzugeladen.

Nach einer kurzen Einführung besteht dort die Gelegenheit für Fragen zum Thema.

Die Termine

Katholische Theologie: 16. Januar 2023, 17:00 Uhr
Neue Uni, Sanderring 2, Hörsaal 318

Biologie: 17. Januar 2023, 15:00 Uhr.
Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude, Hörsaal HS 3

Chemie und Pharmazie: 17. Januar 2023, 17:30 Uhr
Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude, Hörsaal HS 3

Philosophische Fakultät: 18. Januar 2022, 16:00 Uhr
Philosophie-Gebäude am Hubland, Hörsaal 1 (NEU)

Fakultät für Humanwissenschaften: 19. Januar 2022, 12:00 Uhr (NEU)
Wittelsbacherplatz, Hörsaal I

Zentrale Einrichtungen und ZV: 23. Januar 2022, 10:00 Uhr
Neue Uni, Sanderring 2, Hörsaal 318

Juristische Fakultät: 24. Januar 2022, 10:00 Uhr
Neue Uni, Sanderring 2, Hörsaal 224

NEU: Mathematik und Informatik & Physik und Astronomie: 25. Januar 2022, 14:00 Uhr
Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude, Hörsaal 1 (Max-Scheer-Hörsaal)

Wirtschaftswissenschaften: 26. Januar 2023, 12:00 Uhr
Neue Uni, Sanderring 2, Hörsaal 126

Medizinische Fakultät: 9. Februar 2022, 14:00 Uhr
Pathologie, Josef-Schneider-Straße 2, kleiner Hörsaal

Mehr Informationen: www.charm-eu.eu

Back