piwik-script

Deutsch Intern

    Informatik und Nachhaltigkeit studieren

    09/03/2021

    Zum Wintersemester 2021/22 startet an der Uni Würzburg der neue Bachelorstudiengang „Informatik und Nachhaltigkeit“. Er ist zulassungsfrei; die Einschreibung ist ab sofort möglich.

    Die Menschheit braucht Nachhaltigkeitsstrategien, um ihre Lebensgrundlagen auf der Erde möglichst gut zu erhalten. Digitale Tools, etwa für die Klimamodellierung oder die intelligente Steuerung des Straßenverkehrs, können dafür nützlich sein. Auf der anderen Seite hinterlassen die weltweiten digitalen Aktivitäten einen großen ökologischen Fußabdruck: Serverfarmen und andere Rechenzentren verbrauchen sehr viel Energie.

    Wie kann die Informatik ihre IT-Systeme nachhaltig gestalten? Und was kann sie auf anderen Gebieten beitragen, um den Umgang mit der Umwelt nachhaltig zu machen?

    Mit diesen Fragen können sich Studierende in einem neuen Bachelorstudiengang auseinandersetzen. Er heißt „Informatik und Nachhaltigkeit“, startet zum Wintersemester 2021/22 an der Julius-Maximilians-Universität (JMU) Würzburg und ist bundesweit einzigartig.

    Eine Info-Veranstaltung zum Studiengang findet am Mittwoch, 8. September 2021, von 16.00 bis 17.00 Uhr online statt. Wer teilnehmen möchte, kann sich auf dieser Webseite anmelden: https://go.uniwue.de/inna-info

    Inhalte des Kernstudiums

    Das Kernstudium besteht aus Lehrveranstaltungen in Informatik, Nachhaltigkeit und Mathematik. Der Informatikteil dreht sich unter anderem um Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen. Unterrichtet werden auch Methoden der Künstlichen Intelligenz und des Data Mining – dabei geht es darum, riesige Datenmengen effizient zu nutzen.

    Vertiefung in Geographie oder Biologie

    Die Erdbeobachtung sammelt große globale Datensätze zur Oberfläche unseres Planeten. Mit der fortschreitenden technologischen Entwicklung werden diese Datenmengen immens steigen. Dabei sammeln die Satelliten Daten zum Beispiel für die Klimamodellierung oder zu den Veränderungen auf unserem Planeten, etwa zur Entwaldung oder Wüstenbildung.

    Solche Daten werden an der JMU an den Lehrstühlen für Fernerkundung und für Physische Geographie (Schwerpunkt Klimatologie) ausgewertet und zu Landkarten aufbereitet. Die Karten bilden eine Basis, um negative Effekte zu erkennen und gegensteuern zu können.

    Die Methoden der Fernerkundung oder der Klimatologie können die Studierenden im neuen Bachelor kennenlernen, wenn sie die entsprechenden Vertiefungsfächer wählen.

    Als Vertiefungsfach ist auch Biologie möglich. Im Biozentrum der JMU fallen ebenfalls massenhaft Daten an, die es möglichst effizient auszuwerten gilt – etwa bei ökologischen Forschungen, die sich um das Insektensterben oder den Erhalt der Artenvielfalt drehen. Wie zum Beispiel wirken sich der Klimawandel oder Pflanzenschutzmittel auf die Sinnesleistungen und das Gehirn von Insekten aus? Das lässt sich messen, und bei der Auswertung der Daten spielen Verfahren des maschinellen Lernens eine Rolle.

    Vertiefung in „Nachhaltiger IT“

    Alternativ zu den Vertiefungen in Biologie oder Geographie können die Studierenden den Schwerpunkt „Nachhaltige IT“ wählen.

    Hier geht es darum, wie man IT-Systeme nachhaltig gestaltet, wie man Software- und Kommunikationssysteme möglichst energieeffizient, langlebig, zuverlässig und sicher machen kann. Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele, man denke nur an Rechenzentren, Verkehrsleitsysteme oder Produktionsanlagen der Industrie. Zusätzlich stecken heute „kleine Rechenzentren“ in jedem Auto.

    Und nach dem Bachelor?

    Die Berufsaussichten für Informatikerinnen und Informatiker sind unverändert gut. Die IT-Branche wächst stetig, Fachleute sind nach wie vor gefragt. Spezialkenntnisse in Sachen Nachhaltigkeit und in den Anwendungsgebieten Biologie oder Geographie dürften bei Bewerbungen zusätzliche Pluspunkte bringen.

    Wer nach dem Bachelor weiterstudieren will, kann sich an der JMU für die Masterstudiengänge Informatik, Luft- und Raumfahrtinformatik oder eXtended Artificial Intelligence (englischsprachig) bewerben. Ein Masterangebot mit der Kombination „Informatik und Nachhaltigkeit“ ist in der Vorbereitung.

    Einschreibung ab sofort möglich

    Der neue Studiengang startet zum Wintersemester 2021/22 und ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung ist nicht nötig, man schreibt sich einfach online an der Uni ein. Das Einschreibungsportal ist ab sofort bis kurz vor dem Semesterstart (18. Oktober) geöffnet.

    Weitere Informationen über das neue Studienangebot stehen auf den Webseiten der JMU bereit unter https://go.uniwue.de/inna

    By Robert Emmerich

    Back