piwik-script

Intern
Afrikazentrum

Vortragsreihe "Afrika – Probleme, Potenziale, Perspektiven"

Seit mehr als zehn Jahren veranstaltet das Forum Afrikazentrum die Vortragsreihe mit dem Titel "Afrika – Probleme, Potenziale, Perspektiven". Im Toscanasaal der Residenz werden die unterschiedlichsten Aspekte von Forschung in und mit Afrika in öffentlichen und allgemeinverständlichen Vorträgen dargestellt.

Vorträge im Sommersemester 2019

Im Sommersemester 2019 finden folgende Vorträge statt:

  • TIBESTI – Das vergessene Drehkreuz der Sahara
    Dr. Tilman Musch (Universität Bayreuth)
    Freitag, 17. Mai 2019, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
     
  • DIASPORA – Die Zukunft nach der Migration
    Christoph Matenaers (Universität Hildesheim)
    Freitag, 24. Mai 2019, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
     
  • EBOLA im Krisengebiet – eine Herausforderung
    Christian Kleine (Missioklinik Würzburg)
    Freitag, 7. Juni 2019, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz

Plakat downloaden

Vergangene Semester

Im Wintersemester 2018/19 fanden folgende Vorträge statt:

  • Durchhalten! Die jahrzehntelange Kooperation mit Sudan und Süd-Sudan
    Bernd Meißner (Beuth-Hochschule Berlin)
    Freitag, 23. November 2018, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
     
  • Müll. Das zweite Gold Afrikas
    Patience Ache (Universität Würzburg)
    Freitag, 30. November 2018, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
     
  • Drogen, Flucht und Migration
    Hussein Almohamad (Universität Gießen) und Erhard Schulz (Universität Würzburg)
    Freitag, 14. Dezember 2018, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
     
  • Eine andere Art von Entwicklungshilfe. Handwerkliche Ausbildung bei den Tuareg im Nord-Niger
    Georg Klute (Universität Bayreuth)
    Freitag, 11. Januar 2019, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
     
  • Grüne Revolution im Sahel
    Ludger Herrmann (Universität Hohenheim)
    Freitag, 25. Januar 2019, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz

Plakat downloaden

Im Sommersemester 2018 fanden folgende Vorträge statt:

  • Gold: Vom archaischen Mikrobensumpf zum Wirtschaftsmotor für Afrika
    Hartwig Frimmel, Universität Würzburg
    Freitag, 4. Mai 2018, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz

  • "Greening Sahel": Eine Frage des Betrachtungszeitraums?
    Hannelore Kusserow, FU Berlin
    Freitag, 15. Juni 2018, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz

  • Der lizensierte Goldhandel: Beispiele aus Uganda, dem Kongo und aus Mosambik
    Reinhardt Nindel, IBES Chemnitz
    Freitag, 29. Juni 2018, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz

Plakat downloaden

Im Wintersemester 2015/16 fanden folgende Vorträge im Rahmen der Reihe statt:

  • Deutschland und Afrika
    Die Afrikapolitik der Bundesrepublik seit 1949
    Philipp Gieg, Universität Würzburg
    Freitag, 27. November 2015, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
  • Kolonial geführt
    Kontinuität kolonialer Denkmuster in aktuellen Reiseführern zu Tansania
    Justyna Staszczak, Hochschule Fulda
    Freitag, 4. Dezember 2015, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
  • Bismarckstraße – Wissmannplatz – Lazarettstraße
    Koloniale deutschsprachige Straßennamen in den deutschen Kolonien und im Kaiserreich
    Matthias Schulz / Maria Aleff, Universität Würzburg
    Freitag, 22. Januar 2016, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz
  • Das Boot is(s)t voll
    Anthropophagie als postkoloniales Motiv in 'Cannibales'
    Julien Bobineau, Universität Würzburg
    Freitag, 5. Februar 2016, 19:30 Uhr
    Toscanasaal der Residenz

Im Wintersemester 2012/13 konnte das Forum Afrikazentrum drei Referenten gewinnen; Die Angehörigen der Würzburger Graduiertenschule Pascal Mupepele und Julien Boubineau sowie den Journalisten, Gründer der Deutsche Not-Ärzte e.V. und Ehrenvorsitzenden der Grünhelme e.V., Rupert Neudeck.

  • Freitag, 19.10.2012: "Zentralafrika - 50 Jahre Unabhängigkeit, 50 Jahre Entwicklungshilfe. Gibt es trotzdem Grund zur Hoffnung?", Pascal Mupepele, Universität Würzburg
  • Freitag, 14.12.2012: "Auf Lumumbas Spuren. Ein afrikanischer Mythos und seine Geschichte", Julien Bobineau, Universität Würzburg
  • Freitag, 11.01.2013: "Süd-Sudan - Ein neuer Staat, von der Welt anerkannt, aber schon gescheitert?", Rupert Neudeck, Troisdorf
  • 20. April 2012: Heinz Reinders, Universität Würburg, "Interkulturelle Beziehungen bei Kindern und Jugendlichen"
  • 29. Juni 2012: August Stich, Missionsärztliches Institut Würzburg, "Krank in einem kalten Land - Migrantenmedizin in Deutschland"
  • 6. Juli 2012: Martha Kleinhans, Universität Würzburg, "Endstation Rom? Verortungsversuche afroitalienischer Schriftstellerinnen aus Somalia"
  • 13. Juli 2012: Karin Sekora, Universität Würzburg, "Bestaunt, bewundert, vorgeführt. Afrikaner in europäischen Adels- und Wissenschaftskreisen"
  • 06. Mai 2011: Dr. José-Marie KOUSSEMOU, Universität Münster, "Krankheits- und Heilungsvorstellungen bei den Yoruba (Westafrika)"
  • 20. Mai 2011: Angela FAGG-RACKHAM, Deptartment of Antiquities Nigeria, und Prof. Dr. Peter BREUNIG, Universität Frankfurt/Main, "Nok - eine geheimnisvolle Hochkultur Westafrikas. Entdeckung und aktuelle Forschung"
  • 17. Juni 2011: Philipp GIEG, M.A., Universität Würzburg, "China in Afrika"
  • 01. Juli 2011: Dr. Hermann Joseph KAWUMA, WHO/National TB-Leprosy Program, Uganda, "Leprosy in the 21st Century - no final solution in sight"
  • 22. Juli 2011: Werner PFEIFER, Namibia, "Buschleute in Namibia, früher und heute"
  • Freitag 05.11.2010Letterature Migrante: Aktuelle Afro-Italienische Literaur, Dr. Martha Kleinhans, Institut für Romanistik, Universität Würzburg
  • direkt im Zusammenhang die Autorenlesung: Montag 15.11.2010: Pap Khouma: Incontro con Pap Khouma, Buchhandlung Neuer Weg
  • Freitag 17.12.2010: Ressourcenschutz in Niger - Ausdehnung der Wüste oder Regeneration, PD Dr. Hannelore Kusserow, FR GIS und Fernerkundung, Freie Universität Berlin
  • Freitag 14.01.2011: Les funérailles du désert - Theaterkooperation mit Burkina Faso, Bernhard Stengele und das Schauspiel-Ensemble des Mainfranken Theaters
  • Freitag 04.02.2011: Friedensstifter Uno? Blauhelme in Sub Sahara Afrika, M. A. Manuela Scheuermann, Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung, Universität Würzburg
  • Download von Flyer und Poster der Vorträge im Sommersemester 2010
  • Freitag 23.4.2010: Frauen-Wege: Aktuelle Literatur des Maghreb, Prof. Dr. Martha Kleinhans, Institut für Romanistik, Universität Würzburg
  • Freitag 28.5.2010: Juristische Entwicklungszusammenarbeit – Ansätze und Perspektiven, Dr. Karin Linhart, Juristische Fakultät, Universität Würzburg
  • Freitag 18.6.2010: Die Himba – Nomadenleben zwischen Rindern, Dürre und Touristen, Dr. Eberhard Rothfuß, Institut für Anthropogeographie, Universität Passau
  • Freitag 9.7.2010: Klimawandel und die Folgen für Afrika, Prof. Dr. Heiko Paeth, Lehrstuhl für Physische Geographie, Universität Würzburg
  • Freitag, 06. November 2009: Afrika und die EU - Welche Partnerschaft ist möglich?, Prof. Dr. Giesela Müller-Brandeck-Bocquet, Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen, Universität Würzburg
  • Freitag, 20. November 2009: In jedem Dorf ein Grammophon: Frühe Produktionen afrikanischer Musik, Dr. Wolfgang Bender, Center for World Music, Universität Hildesheim
  • Freitag, 15. Januar 2010: Erfahrungen als Hochschullehrer und Arzt in Mwanza/Tansania, Prof. Dr. Klaus Wilms, Direktor des „Comprehensive Cancer Center Mainfranken an der Universität Würzburg“
  • Freitag, 05. Februar 2010: Das Herz der Leopardenkinder, Wilfried N’Sondé liest aus seinem Roman
  • 24. April 2009: "Rachitis in Nigeria - keine Krankheit der Vergangenheit", Dr. Christa Kitz, Prof. Dr. Barbara Sponholz, Prof. Dr. Franz Jakob, PD Dr. Peter Raab, Universität Würzburg
  • 19. Juni 2009: "BIOTA West Afrika - Wege zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen", Prof. Dr. K. E. Linsenmair, Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie, Universität Würzburg
  • 3. Juli 2009: "Wie viele Dinge braucht der Mensch? Der materielle Besitz von Tuareg und Deutschen im Vergleich", Prof. Dr. Gerd Spittler, Facheinheit Ethnologie, Universität Bayreuth
  • 10. Juli 2009: "Am Ursprung der Gegenwart - Urgeschichtliche Forschungen im marokkanischen Rif", Dr. Josef Eiwanger, Kommission für Archäologie Außereuropäischer Kulturen (KAAK), Bonn
  • 17.10.2008:  "Mutter, Kind & Spendenkonto. Afrika in den Medien", Franz Barthel, Bayerischer Rundfunk
  • 28.11.2008: "Nubien - Ein Eldoraro altafrikanischer Kulturen", Dr. Jochen Hallof, Lehrstuhl für Ägyptologie, Universität Würzburg
  • 12.12.2008: "Aids in Afrika - Zwischen Katastrophe und Hoffnung", Priv.-Doz. Dr. August Stich, Tropenmedizin in der Missionsärztlichen Klinik, Würzburg
  • 17.01.2009: " Afrikas Bodenschätze - Geographische Verbreitung und Rolle in der Weltwirtschaft", Dr. Tarek Hachicha, Université de Sousse, Chott Meriem, Tunesien
  • Freitag, 2. Mai 2008: "Gehen die Besten? - Brain Drain im Gesundheitswesen", Prof. Dr. Klaus Fleischer - Missionsärztliches Institut, Würzburg
  • Freitag, 9. Mai 2008: "Der Koch, der Arzt, der Schmied und der Dealer. Das Leben in der Sahara", Dr. Erhard Schulz - Institut für Geographie, Universität Würzburg
  • Mittwoch, 4. Juni 2008: "Die neue afrikanische Literatur", Patrice Nganang - Schriftsteller
  • Freitag, 13. Juni 2008: "Naturstoffe - Hoffnung im Kampf gegen Infektionskrankheiten?", Prof. Dr. Gerhard Bringmann - Institut für Organische Chemie, Universität Würzburg
  • Freitag, 27. Juni 2008: "Die Geschichte des Kongo im Spiegel der Literatur", Dr. Karin Sekora - Zentralverwaltung der Universität Würzburg