piwik-script

Intern
    LehrLernGarten

    Nachhaltigkeitsbildung

    Bildung für nachhaltige Entwicklung im LehrLernGarten

    BNE geht alle etwas an!

    Bildung spielt bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsagenda eine tragende Rolle. Gemäß dem Nationalen Aktionsplan soll Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) daher in allen Bereichen des Bildungssystems fest verankert werden. Dazu gehören: Frühkindliche Bildung, Schule, Berufliche Bildung, Hochschule und non-formale bzw. informelle Bildung.

    Warum BNE gerade im LehrLernGarten?

    Der LehrLernGarten (LLG) ist eine interdisziplinäre Praxisplattform an der Schnittstelle zwischen Hochschule, Schule und Öffentlichkeitsbildung. Zu den Zielgruppen des LLG gehören Studierende, Schulklassen, Lehrkräfte und weitere Besucher:innen des Botanischen Gartens. Mit unserer Bildungsarbeit verfolgen wir damit den Ansatz eines lebenslangen, vernetzten Lernens im Sinne der BNE. Unser Fokus liegt dabei insbesondere auf dem Bereich der Hochschulbildung.

    Der Einbezug von Studierenden der JMU im Rahmen von Lehrveranstaltungen oder Abschlussarbeiten ermöglicht es uns vielfältige Bildungsangebote mit wechselnden Themen für die schulischen und außerschulischen – und damit non-formalen bzw. informellenBildungsbereiche gestalten zu können. Aber auch an die berufliche Bildung knüpfen wir mit unseren Bildungsangeboten an.

    BNE ist ein zentrales Element im LehrLernGarten (LLG), welches sich sowohl thematisch in speziellen Lehrveranstaltungen, als auch in Bezug auf die Förderung der Bewertungs- und Gestaltungskompetenz in allen Lehrveranstaltungen widerspiegelt. Hierdurch wird es Studierenden ermöglicht, ihr eigenes Handeln zu reflektieren und selbst als Multiplikator:innen zu fungieren. Schulklassen erhalten zielgruppengerechte Angebote, die sich explizit thematisch und/ oder auf Seiten der Gestaltungskompetenz der Nachhaltigkeitsbildung widmen. Ausgewählte Lernangebote werden auch für die öffentliche Bildungsarbeit mit Erwachsenen im Botanischen Garten differenziert (z.B. die „Schokowerkstatt“). 

    Die Vermittlungsformate reichen von „klassischen“ Führungen, Vorträgen oder Ausstellungen, über Workshops, bis hin zu Aktionsprogrammen mit hoher Aktivität der Teilnehmenden. Für Lehrkräfte bieten wir regelmäßig konkrete Fortbildungsmaßnahmen an, die sie dabei unterstützen, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Schulalltag zu integrieren. Somit bietet der LLG den Besucherinnen und Besuchern – unabhängig von Alter, Geschlecht und Bildungsstand – die Chance, die erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu schulen, die für eine freie Entfaltung der Persönlichkeit und für die Mitgestaltung der sich stetig wandelnden Gesellschaft notwendig sind.

    Nach oben