piwik-script

Intern
  • zahlreiche Studierende beim GSiK-Tag
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Feedback und Zusammenfassung

Wir bedanken uns bei über 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Kommen und das lebendige Diskutieren am 3. GSiK-Tag. Und freuen uns über das tolle Feedback, das uns 165 (!) von Ihnen gegeben haben. Ergebnisse finden Sie am Ende dieser Seite.

Zusammenfassungen, Berichte, Fotos


Hier finden Sie

  • einen einBlick-Bericht zum 3. GSiK-Tag
  • Zusammenfassungen der Workshops (jeweils direkt im Anschluss an die Workshopbeschreibungen). Zur Workshop-Übersicht geht es hier.
  • Link zur Fotogalerie des 3. GSiK-Tags - falls Sie keine Lust haben, immer lesen zu müssen.


Feedback


165 Feedbackbögen haben Sie uns ausgefüllt zurückgegeben. Dafür herzlichen Dank! Nachfolgend finden Sie das Meinungsbild zum GSiK-Tag.

Gefragt haben wir u.a. nach:

  • Ihrer Informationsquelle - wie haben Sie über den GSiK-Tag erfahren: Die meisten von Ihnen haben von den GSiK-DozentInnen (62) vom GSiK-Tag gehört, dicht gefolgt von FreundInnen und KommilitonInnen (56) sowie dem GSiK-Tag-Poster (50).
  • Dem bevorzugten Wochentag für GSiK-Tage: Die allermeisten (145) von Ihnen waren für den Samstag. Zu berücksichtigen ist aber, dass die Leute, die an einem Samstag kommen, vermutlich mehrheitlich deshalb kommen, weil der Samstag für sie in Ordnung ist. 23 von Ihnen (Mehrfachnennungen waren möglich) plädierten für Freitag.
  • Themenvorschläge für den 4. GSiK-Tag: Sie hatten viele (über 90). Von Stereotypen, Gender über Familienbilder und den Umgang mit dem Tod. Und vieles mehr. Eine schwierige Entscheidung - für uns.

Und was waren die Hauptkritikpunkte?: Der Hauptkritikpunkt war eindeutig. Durch die teilweise sehr hohen Teilnehmerzahlen konnten einige Workshops nicht so interaktiv gestaltet werden wie beabsichtigt. In Einzelfällen wurden auch die Räume eng. Das galt sogar für HS 0.002 (!).

Strittig war die Pausenlänge: Den einen zu lang, den anderen zu kurz (insbesondere wenn Workshops überzogen wurden). Dass die zweite definitive Zulassung erst am Tag vorher erfolgte, wurde einige Male bemängelt. Vereinzelt befanden Sie den Anmeldeprozess für verwirrend, da man für 2 Workshops nur 3 Prioritäten vergeben konnte.

In Zahlen? Siehe unten. Viel Spaß beim Stöbern und Vergleichen!

 

Feedback in Zahlen