piwik-script

English Intern
JMU Research Academy

Mentoring

MENTORING für WissenschaftlerInnen

Das Mentoring der JMU Research Academy und des Alumni-Büros der Universität  bringt WissenschaftlerInnen mit erfahrenen nationalen wie internationalen WissenschaftlerInnen und Führungskräften aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Entsprechend der jeweiligen Fragestellung suchen wir für jkeden potentiellen Mentee eine/n passende/n MentorIn aus den den Reihen de Alumni der JMU. Erfreulicherweise haben wir in dieser Alumni-Datenbank eine sehr große Anzahl von Personen, die sich gerne als MentorInnen einbringen möchten.

Im Folgenden schildern wir Ihnen die zwei verschiedenen Arten des von uns angeboteten Mentoring sowie den üblichen Ablauf einer Mentoringpartnerschaft:

  1. Kurz-Mentoring (Dauer: meist 1 Treffen)
  2. Mentoring für WIssenschaftlerInnen (Dauer: i.d.R. ca. 1 Jahr)
     

Ansatz: Kurz-Mentoring

Üblicherweise etabliert man Mentoring-Beziehungen, die über einen bestimmten Zeitraum bestehen beliebn sollen (in vielen Fäller über ungefähr ein Jahr). WIr haben jedoch festgestellt, dass es immer wieder Fragestellungen gibt, de man zwar gerne mit einem Mentor (= jemand, der auf seinem Berufs-/Lebensweg schon einige Schritte weiter ist und potentiell Unterstützung anbieten kann) besprechen möchte, die andererseits aber so klar abgrenzbar sind, dass für diesen Austausch keine längere Partnerschaft nötog ist, sondern in vielen Fällen schon ein intensives einmaliges Gespräch ausreichen kann.

Diese Situationen versuchen wir mit dem Konzept des Kurz-Mentorings zu adressieren und Ihnen für einen (oder wenige) Austausch/Kontakte eine/n passenden und kompetenten GesprächsperstnerIn zu suchen. In einigen Fällen ergibt sich aus diesem kurzfristig angelegten Austausch dann doch noch eine längere Mentoring-Beziehung, die dann natürlich auch weiterhin von uns unterstützt wird.

In einem Kurz-Mentoring können Sie

  • Ihre Anliegen und Fragen mit einem/einer erfahrenen Sparringspartner/in in wertschätzender Atmosphäre besprechen.
  • von den Erfahrungen und Netzwerken Ihrer Mentorin oder Ihres Mentors profitieren. 
  • über Ihre Mentorin oder Ihren Mentor Einblicke in ein Berufsfeld erhalten, das Sie interessiert.
  • neue Sichtweisen kennenlernen.

  1. In einem ersten Schritt melden Sie sich über das Alumni-Portal für das Mentoring an. Dazu benötigen Sie einen aktuellen Lebenslauf. Zudem werden Sie aufgefordert, Ihre Motivation zur Teilnahme am Mentoring kurz darzulegen.
     
  2. Wir treten daraufhin direkt mit Ihnen in Kontakt und klären weitere Fragen, um ein möglichst umfassendes Bild Ihrer Ziele und Wünsche zu erhalten. Auf Basis dieser Information suchen wir in der Alumni-Datenbank nach einer geeigneten Mentorin oder einem geeigneten Mentor.
     
  3. Sobald wir ein passendes Match gefunden und das Einverständnis der/des Alumni eingeholt haben, erhalten Sie von uns die Kontaktdaten Ihrer Mentorin bzw. Ihres Mentors.
     
  4. Nun ist es Ihre Aufgabe, den Kontakt aufzunehmen und ein erstes Treffen zu vereinbaren. Das erste Gespräch soll vor allem dazu dienen, sich kennenzulernen, mögliche Themen abzustecken und zu testen, ob man miteinander arbeiten möchte. Sollte die „Chemie“ – egal von welcher Seite – einmal nicht stimmen, ist das kein Problem und wir starten einen neuen Anlauf.
     
  5. Nach erfolgreicher Vermittlung übergeben wir die Verantwortung für den weiteren Verlauf an das Mentoring-Tandem, stehen aber bei Fragen jederzeit zur Verfügung und leisten gerne Hilfestellungen.

Ansatz: Mentoring für WissenschaftlerInnen (Dauer: ca. 1 Jahr)

Sie haben eine möglichst konkrete Fragestellung und versprechen sich neuen Input vom Austausch mit einer Person, die vielleicht einen ähnlichen Weg eingeschlagen oder eine ähnliche Ausbildung abgeschlossen hat, wie sie. Wir suchen diese Person in der Alumnidatenbank und bringen Sie beide in Kontakt. Wenn "die Chemie" stimmt, arbeiten Sie in einem selbst festgelegten Modus für rund ein Jahr als Mentoring-Tandem gemeinsam an Ihrer Fragestellung. Bei Bedarf unterstützen Sie die wissenschaftliche Personalentwicklung sowie das Alumnnibüro dabei jederzeit.

In einem Kurz-Mentoring können Sie

  • Ihre Anliegen und Fragen mit einem/einer erfahrenen Sparringspartner/in in wertschätzender Atmosphäre besprechen.
  • von den Erfahrungen und Netzwerken Ihrer Mentorin oder Ihres Mentors profitieren. 
  • über Ihre Mentorin oder Ihren Mentor Einblicke in ein Berufsfeld erhalten, das Sie interessiert.
  • neue Sichtweisen kennenlernen.

  1. In einem ersten Schritt melden Sie sich über das Alumni-Portal für das Mentoring an. Dazu benötigen Sie einen aktuellen Lebenslauf. Zudem werden Sie aufgefordert, Ihre Motivation zur Teilnahme am Mentoring kurz darzulegen. Hier geben Sie auch an, welche Art von mentoring-Beziehung Sie anstreben (Kurz-Mentoring oder 1-jähriges Mentoring-Tandem)
     
  2. Wir treten daraufhin direkt mit Ihnen in Kontakt und klären weitere Fragen, um ein möglichst umfassendes Bild Ihrer Ziele und Wünsche zu erhalten. Auf Basis dieser Information suchen wir in der Alumni-Datenbank nach einer geeigneten Mentorin oder einem geeigneten Mentor.
     
  3. Sobald wir ein passendes Match gefunden und das Einverständnis der/des Alumni eingeholt haben, erhalten Sie von uns die Kontaktdaten Ihrer Mentorin bzw. Ihres Mentors.
     
  4. Nun ist es Ihre Aufgabe, den Kontakt aufzunehmen und ein erstes Treffen zu vereinbaren. Das erste Gespräch soll vor allem dazu dienen, sich kennenzulernen, mögliche Themen abzustecken und zu testen, ob man miteinander arbeiten möchte. Sollte die „Chemie“ – egal von welcher Seite – einmal nicht stimmen, ist das kein Problem und wir starten einen neuen Anlauf.
    Wenn alles passt, treffen Sie eine Mentoing-Vereinbarung, in der Sie Themen, Ziele, Arten der Kommunikation evtl. schon geplante Treffen etc. festhalten.
     
  5. Nach erfolgreicher Vermittlung übergeben wir die Verantwortung für den weiteren Verlauf an das Mentoring-Tandem, stehen aber bei Fragen jederzeit zur Verfügung und leisten gerne Hilfestellungen.

Weitere Informationen zum Mentoring:

Krischan Brandl

Leiter wissenschaftliche Personalentwicklung
Telefon: +49 931 31-82758
E-Mail: krischan.brandl@uni-wuerzburg.de

Michaela Thiel

Leiterin Alumnibüro
Telefon: +49 931 31- 83150
E-Mail: michaela.thiel@uni-wuerzburg.de

Weitere Mentoring-Angebote an der JMU: