Intern
FOR 2757 (2019 - 2023)

Andreas Schachner erhält Forschungspreis

09.01.2020

Ḫattuša-Boğazköy war von ca. 1650 bis 1180 v. Chr. Hauptstadt und zentraler Kultort des Hethitischen Reiches mit Sitz der Großkönige und der Reichsverwaltung. Neben der Blütezeit Ḫattušas werden auch die vorbronzezeitliche Besiedlung und das Nachleben bis in Byzantinische Zeit untersucht. Seit mehr als 100 Jahren ist das Deutsche ArchäologischeInstitut (DAI) in der UNESCO-Weltkulturerbestätte aktiv, aktuell unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Schachner (DAI Istanbul). Als Anerkennung für die jahrzehntelangen hervorragenden Forschungsleistungen erhielt das Ḫattuša-Boğazköy-Projekt 2019 einen von zehn Research Awards des Shanghai Archaeology Forums (SAF) für herausragende wissenschaftliche Ergebnisse. Die SAF Awards würdigen Individuen und Organisationen, die sich durch innovative, kreative und exzellente Arbeiten zur Erforschung der menschlichen Vergangenheit auszeichnen und die neues und relevantes Wissen hervor gebracht haben, dasfür die Gegenwart und Zukunft von Bedeutung ist. Ziel ist es, Exzellenz und Innovation in der archäologischen Forschung, die öffentliche Aufmerksamkeit und die Wertschätzung für Archäologie, Kulturgüterschutz und die internationale Zusammenarbeit zu fördern. Wir gratulieren unserem Kollegen Prof. Dr. Andreas Schachner ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Weitere Bilder