piwik-script

Intern
  • Grundschueler laufen mit Studentin im Spiegelgang
  • Studentin erklaert Grundschueler die Lage der Tropen auf dem Globus im Gewaechshaus
  • Winterlinge mit Biene
LehrLernGarten

Online-Fortbildung: BNE und Globales Lernen in (digitalen) Lernkontexten

19.05.2021

Lernkontexte gemeinsam neu denken - ein Kooperationsprojekt der Initiative Bildung trifft Entwicklung (BtE) und des LehrLernGartens (LLG)

"Wie sieht für mich eine nachhaltige Welt aus?" Diesen und weiteren Fragen widmeten sich die Teilnehmenden der Fortbildung.

Am 25.03.2021 veranstaltete der LehrLernGarten (LLG) zusammen mit der Initiative Bildung trifft Entwicklung (BtE) Bayern eine Fortbildung mit dem Titel: „BNE und Globales Lernen in (digitalen) Lernkontexten“. Das Fortbildungsteam bildeten Jana Katharina Funk (Projektleitung BtE Bayern), Magnus Meier (BtE-Referent) sowie Christina Specht und Anna Schumacher vom Bildungsteam des LLG. Am Online-Format beteiligten sich Lehrkräfte aus Unterfranken und darüber hinaus.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und damit auch Globales Lernen ist laut LehrplanPLUS ein übergreifendes Bildungsziel aller Fächer und Schulformen. Die konkrete Umsetzung im Unterricht kann daher als gemeinsame Aufgabe der (Fach-)Lehrkräfte verstanden werden.

Ausgehend von Praxisbeispielen aus unserer Bildungsarbeit erörterten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden die Möglichkeiten am Lernort Schule ganzheitliche Transformationsprozesse im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung anzustoßen und beschäftigten uns mit den Kompetenzen, die Lernende zur aktiven Mitgestaltung benötigen. Dazu gehören interkulturelle Kompetenz, Perspektivenwechsel, kritisches Denken oder Bewertungskompetenz.

Wir stellten uns in diesem Kontext auch die Frage, was nachhaltige Entwicklung, BNE und Globales Lernen bedeutet. Dabei visualisierten die Teilnehmenden u.a. auch ihre Vorstellungen davon, wie eine nachhaltige Welt überhaupt aussehen kann (s. oben).

Die Veranstaltung im Online-Format stieß auf positive Resonanz bei den Teilnehmenden, eine zweite Runde mit noch mehr Praxisbeispielen aus unserer (digitalen) Bildungsarbeit ist im Herbst 2021 geplant.

Zurück