piwik-script

Intern
  • none
WueDive - Digitale Innovationen in der Lehre

Interaktive Lernkontrollen im Rahmen von Vorlesungen

Projektziel: Optimierung des Lernprozesses von Studierenden der Zahnheilkunde durch Quizformate

Status: aktiv bis 07/2024

Vorhaben

Erfahrungsgemäß werden in vielen Radiologie-Vorlesungen Röntgenbilder und Fälle gezeigt, an denen Dozierende in der Regel monologisch auffällige Befunde erläutern und referieren. Dies führt zu einer geringen aktiven Beteiligung unter den Studierenden. Um eventuell vorhandene Verständnisprobleme aufzudecken und sie gemeinsam beispielhaft besprechen zu können, greifen die Dozierenden in der Folge oft einzelne Studierende zur Kontrolle heraus. Für die betroffenen Studierenden bedeutet diese Vorgehensweise großen Stress. 

Aufgrund der beschriebenen Problematik soll im Rahmen der Vorlesungen ein anonymes Abstimmungs-Tool eingesetzt werden, das den Dozierenden einen repräsentativen Überblick über den Kenntnisstand der Studierenden vermittelt. Dort können Studierende ihr Wissen über verschiedene Themen der Zahnmedizin anhand von Quizfragen testen. Das Tool wird über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets nutzbar sein, um eine orts- und zeitabhängige Verwendung zu ermöglichen. Durch den Einsatz von spielerischen Elementen, wie beispielsweise Ranglisten und Punktesystemen, wird der Lernprozess motivierend gestaltet und das Engagement der Studierenden gefördert (Gamification). Gleichzeitig können Dozierende den Lernfortschritt der Studierenden über das Tool verfolgen und individuell Feedback geben.

Der pädagogische Zugang des Teilprojekts basiert auf den Grundsätzen des aktiven Lernens und der Förderung von studentischer Interaktion. Ziel ist es, den Studierenden eine ansprechende und motivierende Lernumgebung zu bieten, in der sie ihr Wissen anwenden, vertiefen und überprüfen können.

Die didaktisch-methodische Herangehensweise umfasst folgende Elemente:

  1. Quizformate: Durch die Integration von Quizfragen in die Lehrveranstaltung können die Studierenden aktiv am Lernprozess teilnehmen. Das Beantworten der Fragen erfordert nicht nur das Abrufen von Wissen, sondern auch das Anwenden und Transferieren von Kenntnissen auf konkrete Fragestellungen. Dies fördert das kritische Denken und die Problemlösungsfähigkeiten der Studierenden.
  2. Gamification-Elemente: Um das Engagement und die Motivation der Studierenden zu steigern, werden spielerische Elemente wie Ranglisten, Punktesysteme und Belohnungen integriert. Dies fördert den Wettbewerbsgeist und motiviert die Studierenden, sich intensiver mit den Lerninhalten auseinanderzusetzen und ihre Leistungen zu verbessern.
  3. Individualisiertes Feedback: Basierend auf den Ergebnissen der Quizfragen erhalten die Studierenden unmittelbares Feedback zu ihren Antworten und können ihre Stärken und Schwächen individuell identifizieren.
  4. Flexibilität und Zugänglichkeit: Das Tool wird über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets zugänglich sein, wodurch die Studierenden unabhängig von ihrem Aufenthaltsort und zu jeder Zeit auf die Lernkontrolle zugreifen können. Dies ermöglicht ein flexibles Lernen und erleichtert die Integration des Lernprozesses in den individuellen Zeitplan der Studierenden.

Mit dem Vorhaben werden Zahnmedizinstudierende aller Semester angesprochen, die Ausrichtung liegt dabei aber auf dem klinischen Studienabschnitt.

Geplant ist die Nutzung der Quizplattform „Kahoot.it“. Eine Anbindung an WueCampus wird im Rahmen des Teilprojekts ausgelotet.