Intern
Hochschuldidaktik ProfiLehre

Themenzertifikat: Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung

Egal, ob Sie darüber nachdenken, Lehrveranstaltungen zu Aspekten von Nachhaltigkeit aus Ihrer fachlichen Perspektive heraus neu zu konzipieren, ob Sie bereits Lehre im Themenfeld sozial-ökologische Transformation anbieten oder ob Sie in Ihrer Bildungsarbeit noch keinen Kontakt mit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) hatten – mit dem Zertifikatsprogramm Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung (HBNE) möchten wir Sie dabei unterstützen,

  • das Konzept BNE wissenschaftsbasiert näher kennenzulernen,
  • die Herausforderungen bei der Umsetzung von BNE an der Hochschule zu reflektieren,
  • das eigene Wissen über Ziele einer nachhaltigen Entwicklung zu vertiefen und
  • Lehr- und Lernmethoden auszuprobieren, die Studierende an kritisch-reflexive Denkhaltungen und forschungsorientieres Handeln heranführen.

Durch den fachübergreifenden, kollegialen Austausch im Programm haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Lehrenden zu vernetzen und gemeinsam an der Schnittstelle zwischen Forschung und Lehre innovative Lösungsansätze bzw. gut konzipierte Best-Practice-Beispiele anzudenken und umzusetzen.

Warum ist Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung an der JMU eine wichtige Querschnittsaufgabe für alle Lehrenden?

Für die Universität gesamt, für Ihr Fach, aber auch für Sie persönlich ist es von Vorteil, ein qualifiziertes Studienangebot zur Nachhaltigkeit anzubieten, da dieses für viele Studierende attraktiv ist und die Wahl des Studienorts und Studiengangs beeinflussen kann. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist laut Hochschulinnovationsgesetz eine verpflichtende Aufgabe der Hochschulen und Universitäten in Bayern. Die JMU hat sich in der „Rahmenvereinbarung 2023 – 2027“ und im derzeit gültigen Hochschulvertrag dazu verpflichtet, Bildung für nachhaltige Entwicklung anzubieten. Die Details dazu finden Sie hier.

Mitmachen, vernetzen, entwickeln!

Das Programm beginnt erstmals im 1. Quartal 2024 mit zwei Präsenzterminen, die neben der Schaffung einer gemeinsamen Wissensbasis auch die Vernetzung der Teilnehmenden untereinander fördern sollen. Der Besuch beider Veranstaltungen im Programmverlauf ist verpflichtend.
 

Freitag, 01.03.2024: Auf dem Weg einer sozial-ökologischen Transformation: Hintergründe, Kontexte und Theorien zur Nachhaltigkeitsbildung

  • Nachhaltigkeit: Hintergründe, Kontexte und Dimensionen eines Begriffs in aller Munde
    Anna Dävel & Maria Theresa Dömling
  • Die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs): Eine globale Agenda für eine bessere Zukunft(?)
    Emily Schweitzer-Martin & Daniel Wirth
  • Wo stehen wir? Planetare Grenzen und soziale Schwellenwerte für eine nachhaltige Entwicklung
    Prof. Dr. Markus Riederer

Teaching4Sustainability | Präsenz | Botanischer Garten | 09.00 bis 12.30 Uhr
 

Freitag, 08.03.2024: Transformationspotenziale einer Bildung für nachhaltige Entwicklung: Konzepte, Methoden, Handlungsräume

In dieser Veranstaltung werden Sie

  • das Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung kennenlernen,
  • unterschiedliche Zugänge, Ausrichtungen und Zielsetzungen innerhalb einer BNE identifizieren und
  • Einsatzmöglichkeiten nachhaltigkeitsorientierter Lehrmethoden vor dem Hintergrund Ihrer eigenen Lehrveranstaltungen diskutieren.

ProfiLehre & T4S | Präsenz | Botanischer Garten | 09.00 bis 12.30 Uhr

Beide Veranstaltungen werden im Oktober erneut angeboten. Sie können das Programm bereits im Sommer beginnen und diese Veranstaltungen im nächsten Semester belegen.


Das Themenzertifikat Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung wird kooperativ vom Transformationsexperiment Teaching4Sustainability (WueLAB) und dem Bereich Hochschuldidaktik ProfiLehre (ZBL) koordiniert. Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne!

Sarah Raith (ZBL)
+49 931 31-89386
profilehre@uni-wuerzburg.de

Prof. Dr. Markus Riederer (WueLAB)
+49 931 31-86200
markus.riederer@uni-wuerzburg.de


 

Das Team, das das Zertifikatsprogramm organisiert, ist Mitglied der Community of Practice „TRANSFORMATIVE SKILLS FÜR NACHHALTIGKEIT“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e.V.