piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung

Das Wissen über Sitten und Gebräuche, über politische und wirtschaftliche Systeme, über Geschichte und Gesellschaft eines Landes tragen maßgeblich zum besseren Verständnis des 'Fremden' bei und bereiten auf eine direkte Erfahrung im fremden Land vor.

Von ebenso großer Bedeutung ist jedoch die Entwicklung offener Haltungen und Einstellungen dem Fremden, dem Ungewohnten, dem Neuen, dem Anderen oder auch Überraschenden gegenüber. Empathiefähigkeit, aufgeschlossenes Zuhören, die Fähigkeit sich auf die unterschiedlichsten Persönlichkeiten und Situationen einzustellen sind Grundvoraussetzungen für flexibles Handeln und Denken, für eine Haltung der gegenseitigen Hilfe und Solidarität sowie für eine offene Kommunikation. Die Bildung dieser Haltungen und Einstellungen ermöglicht uns, dass wir die Einzigartigkeit eines jeden Menschen anerkennen, den Anderen in seiner Andersartigkeit annehmen und ihn mit seinen Möglichkeiten und Grenzen, mit seinen Stärken und Schwächen akzeptieren.

Dies ist jedoch ein langer, komplexer Prozess, der vor allem auch in der Schule beginnen muss. Dieser Prozess entwickelt sich ganzheitlich über Wahrnehmung, Denken, Fühlen, Handeln und konkrete zwischenmenschliche und interkulturelle Interaktion. Die Einbeziehung affektiver Aspekte, von Kreativität, Spontaneität und von Imagination in der Lehre tragen gezielt dazu bei, Handlungsstrategien und Rollenflexibilität zu erweitern, Reaktionsvermögen in unerwarteten und unbekannten Situationen zu trainieren und zwischenmenschliche und interkulturelle Barrieren aufzubrechen.

Um diese wichtigen Fähigkeiten gezielt und effektiv entwickeln und trainieren zu können, benötigen wir in der Lehre sinnvolle Unterrichtsmethoden, die dies ermöglichen. Vor allem für diese Erweiterung des GSiK-Programmes steht das Seminar- und Tagungsangebot des ZfL. Unser Angebot richtet sich dabei sowohl an Lehramtsstudierende und Lehrkräfte aller Schularten als auch an Studierende aller Fakultäten.

Die detaillierten Veranstaltungsinformationen:

Seminare/Übungen/Blockveranstaltungen u.ä.:

  • Seminar: 'Die Globalisierung der Ernährung' – ein Projekt mit dem Starkoch Bernhard Reiser
    Termin 1: Sa 24.04.2010, 12.00 – ca. 19.00 Uhr, Anmeldung bis zum 19.03.2010
    Termin 2: Sa 08.05.2010, 12.00 – ca. 19.00 Uhr, Anmeldung bis spätestens 02.04.2010
    Anmeldung an ingrid.ebert@uni-wuerzburg.de, Teilnehmer: max. 30
    Bernhard Reiser (Dozent für Sport- und Ernährungswissenschaften an der Berufsakademie Mosbach/Bad Mergentheim)

    Die Globalisierung der Ernährung lässt sich bereits bis zum Mittelalter . Ausgangspunkt für die Verbreitung der meisten in Europa bekannten und gebräuchlichen Pflanzen und Gewürze des täglichen Bedarfs war Asien. Es gab dort vermutlich bereits im 13. Jahrhundert ein florierendes System für einen weltweiten Handel mit Nahrungsmitteln. Die Zeit des Kolonialismus brachte eine massive Expansion des weltweiten Handels mit Produkten wie Kartoffeln, Mais, Tomaten, Zuckerrohr oder Kaffee, die heute aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken sind. Technologische Entwicklungen im Transportwesen, die Erfindung von Gefrierverfahren und Kühlhäusern führten vor allem ab dem 19. Jahrhundert dann endgültig zu einer Globalisierung der Alltagskost und ebneten den Weg für unsere heutige 'globale' Ernährung.

    Niemand geringeren als den Starkoch Bernhard Reiser konnten wir gewinnen, um mit Ihnen gemeinsam die Vielfalt unserer modernen Ernährungswelt zu entdecken. Während seines 'Chefkochkurses' in seinem ganzheitlichen Kochstudio und Seminarhaus LEBENSRAUM im Mainfrankenpark Dettelbach wird der Unternehmer, Gastronom und Dozent für Sport- und Ernährungswissenschaften mit Ihnen über die Hintergründe unserer veränderten Ernährung diskutieren. Sie dürfen sich auf ein interaktives und kreatives Koch- und Ernährungsseminar freuen, in dem der mit dem Michelin-Stern ausgezeichnete Starkoch Bernhard Reiser sein kulinarisches Fachwissen mit Ihnen teilen wird.

    Sie erhalten eine GSiK-Bescheinigung
    Kursgebühr: Für Studierende ist das Seminar frei, Eigenanteil für Essen und Getränke 22,- EUR

  • Seminar: Business-Knigge: Interkulturelle Kompetenz auf dem internationalen Parkett!
    Termin 1: Seminar am Sa 12.06.2010, 9.00 – 16.00 Uhr und Abendessen am So, 13.06.2010, 18.00 – 21.00 Uhr; Anmeldung bis spätestens 07.05.2010
    Termin 2: Seminar am Sa 03.07.2010, 9.00 – 16.00 Uhr und Abendessen am So, 04.07.2010, 18.00 – 21.00 Uhr; Anmeldung bis spätestens 11.06.2010
    Anmeldung an: ingrid.ebert@uni-wuerzburg.de, Teilnehmer: max. 12 (Studierende aller Fakultäten, Lehramtsstudenten, Lehrkräfte)

    Frank Wissmann, (Qualifizierter Stil- und Etikette-Trainer mit langjähriger internationaler Banketterfahrung)

    Im Zuge der Globalisierung wächst auch jeden Tag mehr die Notwendigkeit, mit Menschen rund um den Globus in Kontakt zu treten. Wer kennt sie nicht...die zahlreichen Fettnäpfchen, die dabei lauern. Kleine Gesten, die schnell ein gutes oder auch ein schlechtes Bild auf Sie werfen könnten. Über unseren beruflichen Erfolg entscheiden oft (stil-)sicheres und vor allem überzeugendes Auftreten. Hierbei ist ein respektvoller, höflicher Umgang ebenso karrierefördernd, wie er auch zu einer angenehmen Gesprächsatmosphäre beiträgt. Und wer sich – auch international - stilsicher und souverän zu benehmen weiß, hat den Kopf frei fürs Wesentliche...nämlich für seinen Gesprächspartner selbst.

    Auf dem gesellschaftlichen Parkett gilt es jedoch - neben unserer deutschen Etikette - auch die wichtigsten Gepflogenheiten bei interkulturellen Begegnungen zu beherzigen. In diesem Seminar entdecken Sie, ausgehend von Adolph Freiherr Knigge´s Meisterwerk „Über den Umgang mit Menschen", die wichtigsten 'Dos and Dont´s' in einem internationalen Umfeld. Für Lehrkräfte und Lehramtsstudenten, die die Generationen von morgen ausbilden, für zukünftige Berufseinsteiger und für junge Berufstätige, die sich bereits in der internationalen Business Welt zurechtfinden müssen, ist dieses Seminar ein 'Must'!

    Teil 1: Business-Knigge-International:

    1. Welche Regeln der Etikette sollten Sie bei interkulturellen Begegnungen im Team oder mit Kunden stets beherzigen?
    2. Wie schaffen Sie einen positiven ersten Eindruck auf Ihren Gesprächspartner? Welche Rolle spielt hierbei Ihre Körpersprache?
    3. Wer wird wem, wann, wie vorgestellt? Wie grüßen oder begrüßen Sie Ihren Gesprächspartner stilecht?
    4. Welche Kleidung tragen Sie zu welchem Anlass, und was bedeutet der Begriff „Dresscode"?
    5. Welche Regeln sind zwischen Mann und Frau zu beachten, und welche sind heute noch – insbesondere im Businessbereich – gefragt?

    Teil 2 (im Rahmen eines Abendessens): Gepflogenheiten an der gedeckten Tafel:

    1. Wie werden Sie ein souveräner Gastgeber und ein stets gern gesehener Gast?
    2. Welche Besteckteile und Gläser benutzen Sie zu Tisch und welches zu welchem Gang?
    3. Wie wird ein Tisch korrekt eingedeckt und welche Fachbegriffe begegnen Ihnen zu Tisch?
    4. Was ist "Bestecksprache" und wann dürfen Sie an der gedeckten Tafel mit den Fingern essen?
    5. Welche fundamentalen Unterschiede gelten heute im Privat- und auch im Businessbereich?

    Gastro-Partner: In "herrn gehrings guter stube" findet jeweils das zweite Semi-narmodul mit dem gemeinsamen Abendessen statt.

    Alle Infos zum Seminar und zum Restaurantbesuch im Web unter: www.uni.stil-management.de.

    (Sie erhalten eine GSiK-Bescheinigung) Kursgebühr: Studierende und Referendare: Seminar frei, Eigenanteil Abendessen 15,-€

  • Seminar: Strictly Speaking - English
    Termin: 20. – 23.04.2010, tägl. 16.30–19.30 Uhr (nur noch wenige Plätze frei)
    Anmeldung bis spätestens 04.06.2010 an info@active-english-training.de
    Teilnehmer: max. 12
    Englisch Level: Sie haben mittlere passive Kenntnisse (Lesen/Verstehen ab ca. 'gefühlte' Mittlere Reife), Sie möchten jedoch intensiv Ihre aktiven Speaking Skills trainieren.
    Ingrid Ebert, (Anglistin/Historikerin, 2. Staatsex. Gym., methodisch-didaktische Ausbilderin in der PDL)
    & Native Speaker Co-Trainer ab 8 TN

    English is the language that helps break language and communication barriers across cultures all around the world. Immerse into the English language to practise your speaking and communication skills in an interactive, engaging and dynamic way! You only need your body and your voice – yet you will experience language learning from a multitude of angles and explore exciting techniques and settings which allow you to imagine, create, act and express yourself without barriers!

    Der Intensivkurs eignet sich auch zur Vorbereitung auf mündliche Prüfungen wie dem Speaking Test des Cambridge First Certificate oder dem Sprachkompetenztest für Grundschullehrer.

Breaking Barriers - General Course Description

Today, technological innovations, economic and social change is happening at a faster rate than ever before. To meet the challenges of the future we must develop skills that go beyond traditional academic education.

Creative abilities, flexible ways of behaviour and thinking, spontaneity and open attitudes to take risks, to explore and experiment, to see new perspectives, and to deal with unknown situations have become key competences. In a world as complex and culturally diverse as ours, we need to widen our repertoire for communication and action.

'Breaking Barriers' seminars offer unique holistic training techniques to develop these core competences. These techniques are mainly based on Linguistic Psychodramaturgy (PDL) developed by linguist and pedagogue Bernard Dufeu, PhD, who derived and adapted them from Jacob Levy Moreno's Action Method techniques, the Theatre of Spontaneity, Psychodrama, sociometric and relational techniques and various other sources like the training of actors. They will unlock your creative potential and the readiness to act in new and unexpected situations. They break interpersonal and intercultural barriers and help expand your role repertoire. Last but not least, these holistic training techniques are highly active and dynamic, and they will allow you to actually experience communication in a direct and immediate way!

'Breaking Barriers' seminars have been developed by Ingrid Ebert, owner of active english training.

At universities throughout Germany 'Breaking Barriers' seminars are exclusively offered through 'Zentrum für Lehrerbildung und Bidlungsforschung' (ZfL) and 'GSLS', University of Würzburg.

  • Seminar: Breaking Barriers - in Perception, Communication, and English
    Termine: Do 08.07.2010, 14-18 Uhr, Fr, 09.07.2010, 9-15 Uhr, Sa, 10.07.2010, 9-14 Uhr
    Anmeldung bis spätestens 04.06.2010 an info@active-english-training.de
    Teilnehmer: max. 12
    Englisch Level: Gute passive Kenntnisse (Lesen/Verstehen ca. Abitur Grundkurs Englisch oder entsprechendes Level), wobei Ihre Speaking Skills während des Seminars ganzheitlich, direkt und gleichzeitig sensibel aktiviert werden.
    Ingrid Ebert, (Anglistin/Historikerin, 2. Staatsex. Gym., methodisch-didaktische Ausbilderin in der PDL)

    Perception lies at the very heart of communication. Different viewpoints, values, beliefs and clashes of personalities often create miscommunication and barriers to effective communication. How can we break up such barriers? How can we minimize misunderstandings? Identifying and understanding such barriers is essential for improving your interpersonal and intercultural communication skills and can make the difference in our professional and personal life.

     

    The aims of this seminar are


    1. to sensitize participants to intercultural and interpersonal communication processes,
    2. to recognize potential problem areas and perceptual errors,
    3. to acquire skills and techniques to avoid misunderstandings,
    4. to increase empathy, and
    5. to train active listening skills.

    Immediate and creative action methods, the principles of spontaneity, and holistic training techniques will help you break up personal and cultural barriers and develop open attitudes and flexible behaviours.

    Testimonial: "I found this course all-in-all very worthwhile, with all the new, interactive activities from which I definitely learnt immensely. It allows the participants to experience different perspectives and challenges, which helped broaden our own views on communication. The PDL exercises kept us moving, wide awake, alert, and concentrated!" (Claudia Ahrens, Studentin der Kunstpädagogik, Anglistik, Spanisch)

    "Ein sehr hilfreiches, praktisches Seminar! Es wird nicht trockene Theorie be-handelt, sondern Übungen, die aktiv umgesetzt werden!! Man profitiert sehr viel! In der Sprache, Kreativität, Empathie …" (Naemi Wolfschläger, Studentin der Sonderpädagogik, Universität Würzburg)

    Zertifikate: GSiK Zertifikat und Fortbildungsbescheinigung für Lehrkräfte
    ECTS-Punkte: 2 ECTS Punkte für Staatsexamen Lehramt/ Bachelor / Master, freier Bereich, Stundenentwurf bzw. Hausarbeit max. 5 Seiten.

  • Fortbildungen für Lehrkräfte und Lehramtsstudenten:

    KIK – Kommunikation, Interaktion, Kreativität im Unterricht

     

    "Ich muss echt sagen, ein besseres Seminar hätte ich mir nicht wünschen können. Viele Ideen für die Praxis, viel Spaß mit netten Leuten und ein sehr gutes Gefühl am Ende des Seminars hatte ich!" (Nada Tatulkova, Austauschstudentin für das Lehr-amt Mathematik und Deutsch an der Uni Würzburg)

    KIK ist eine unerschöpfliche Unterrichts- und Trainingsschatzkiste für die Bereiche (Fremd-)Sprachen, Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung, Schülerinteraktion, zwischenmenschliche und interkulturelle Kompetenz sowie Team Spirit.

    Minimalistisch in der Vorbereitung und direkt in den Unterricht integrierbar trainieren klar strukturierten Techniken und Settings wichtige Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, Spontaneität und Reaktionsfähigkeit. Sie erweitern Handlungsstrategien und Rollenflexibilität und erhöhen Aufnahmefähigkeit, Ausdrucksmotivation sowie Ausdrucksvermögen in der Kommunikation. Die lernpsychologisch optimalen Unterrichtsansätze, ermöglichen Schülern in konkreten Handlungssituationen Kommunikation individuell, sensorisch, körperlich und emotional direkt zu erleben. Nonverbale und verbale Aufwärmübungen, Rollen und Verfremdungstechniken brechen persönliche, kulturelle sowie sprachliche Barrieren auf, bieten Schutz und nehmen die Angst, Fehler zu machen.

    Zu den Quellen gehören die von dem Pädagogen Dr. Bernard Dufeu entwickelte Sprachdramaturgie (PDL), Action Method Techniken, Techniken aus dem Relational Approach, dem Silent Way, der Soziometrik, Übungen aus dem Improvisationstheater und der Ausbildung von Schauspielern, Teambuilding sowie ganzheitlich-interaktive Übungen, die von Ingrid Ebert im Rahmen ihrer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und in der Erwachsenenbildung entwickelt wurden.

    KIK Fortbildungen wurden speziell für Lehrkräfte an öffentlichen und privaten Schulen von Ingrid Ebert, Inhaberin von active english training, konzipiert.

    Im Bereich Universität und Lehrerbildung in Bayern werden KIK Fortbildungen exklusiv über das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfL) der Universität Würzburg angeboten.

    Testimonials und Referenzen unter Lehrerfortbildungen: www.active-english-training.de.

    • Seminar: KIK – Kommunikation, Interaktion, Kreativität im Unterricht – Modul I
      Termine: Fr, 07.05.2010, 14-17.30 Uhr, Sa 08.05.2010, 9-14.30 Uhr und Unter-richtswerkstatt am Fr, 25.06.2010, 14–17.30 Uhr, Sa, 26.06.2010, 9 – 14.30 Uhr
      Anmeldung bis spätestens 02.04.2010 an ingrid.ebert@uni-wuerzburg.de
      Teilnehmer: max. 12, Studierende, Referendare und Lehrkräfte an öffentlichen und privaten Schulen
      Unterrichtsfächer: Fremdsprachen, Deutsch, Psychologie, auch Fächer wie Sozialkunde, Ethik, Religion
      Schultypen: alle
      Seminarsprache: Deutsch (einige Übungen werden zu Demonstrationszwecken in Englisch – leichtes Level – durchgeführt)
      Ingrid Ebert, (Anglistin/Historikerin, 2. Staatsex. Gym., methodisch-didaktische Ausbilderin in der PDL)

      Inhalt:

      1. Gruppendynamische nonverbale und verbale Aufwärm- und Zwischenübungen
      2. Übungen zu Spiegeln und Doppeln - Grundtechniken der PDL
      3. Hauptübung auf der Basis von Körperhaltungen / Körpersprache / Wahrnehmungen
      4. Zwischenübungen zur Arbeit mit Vokabeln
      5. Hauptübung: Arbeit mit Gedichten
      6. Hauptübung: Der Stuhl (Projektions-, Interview-, Dialogtechnik)
      7. Unterrichtswerkstatt: Teilnehmer erarbeiten in fachspezifischen aber auch fächerübergreifenden Untergruppen Unterrichtssequenzen auf der Basis der vorgestellten Übungen. Bitte bringen Sie entsprechende Schulbücher mit!

      Zertifikate: GSiK Zertifikat und Fortbildungsbescheinigung für Lehrkräfte
      ECTS-Punkte: 2 ECTS Punkte für Staatsexamen Lehramt/ Bachelor / Master, freier Bereich, Stundenentwurf bzw. Hausarbeit max. 5 Seiten.

    • Seminar: KIK – Kommunikation, Interaktion, Kreativität im Unterricht – Modul II
      Termine: Fr, 18.06.2010, 14-17.30 Uhr, Sa, 19.06.2010, 9-14.30 Uhr und Unterrichtswerkstatt am Fr, 16.07.2010, 14–17.30 Uhr, Sa, 17.7.2010, 9 – 14.30 Uhr
      Anmeldung bis spätestens 07.05.2010 an ingrid.ebert@uni-wuerzburg.de
      Teilnehmer: max. 12, Studierende, Referendare und Lehrkräfte an öffentlichen und privaten Schulen
      Unterrichtsfächer: Fremdsprachen, Deutsch, Psychologie, auch Fächer wie Sozialkunde, Ethik, Religion
      Schultypen: alle
      Seminarsprache: Deutsch (einige Übungen werden zu Demonstrationszwecken in Englisch – leichtes Level – durchgeführt)
      Ingrid Ebert, (Anglistin/Historikerin, 2. Staatsex. Gym., methodisch-didaktische Ausbilderin in der PDL)

      Inhalt:

      1. Aufwärm- und Zwischenübungen (z.B. Händespiegel, Lippenspiegel)
      2. Arbeit mit Idioms und Sprichwörtern
      3. Übungen zum mündlichen Informationsaustausch
      4. Techniken, um Schüler schnell und effektiv auf Präsentationen Skills vorzubereiten
      5. Hauptübung auf der Basis von Wahrnehmung und Körpersprache
      6. kreative schriftliche Übungen (Textcrossing, Sätze und grammatische Strukturen)
      7. Unterrichtswerkstatt: Teilnehmer erarbeiten in fachspezifischen aber auch fächerübergreifenden Untergruppen Unterrichtssequenzen auf der Basis der vorgestellten Übungen. Bitte bringen Sie entsprechende Schulbücher mit!

      Zertifikate: GSiK Zertifikat und Fortbildungsbescheinigung für Lehrkräfte
      ECTS-Punkte: 2 ECTS Punkte für Staatsexamen Lehramt/ Bachelor / Master, freier Bereich, Stundenentwurf bzw. Hausarbeit max. 5 Seiten.

    • Seminar: KIK – Kommunikation, Interaktion, Kreativität im Unterricht – Modul III
      Termine: Fr, 16.04.2010, 14-17.30 Uhr, Sa, 17.04.2010, 9-14.30 Uhr und Unterrichtswerkstatt am Fr, 21.05.2010, 14–17.30 Uhr, Sa, 22.05.2010, 9 – 14.30 Uhr
      Anmeldung bis spätestens 19.03.2010 an ingrid.ebert@uni-wuerzburg.de
      Teilnehmer: max. 12, Studierende, Referendare und Lehrkräfte an öffentlichen und privaten Schulen
      Unterrichtsfächer: Fremdsprachen, Deutsch, Psychologie, auch Fächer wie So-zialkunde, Ethik, Religion
      Schultypen: alle
      Seminarsprache: Deutsch (einige Übungen werden zu Demonstrationszwecken in Englisch – leichtes Level – durchgeführt)
      Ingrid Ebert, (Anglistin/Historikerin, 2. Staatsex. Gym., methodisch-didaktische Ausbilderin in der PDL)

      Inhalt:

      1. Verschiedene Übungen mit Gedichten (Rhythmus, grammatische Strukturen etc.)
      2. 2 Hauptübungen zur Arbeit mit Bildern (Projektionstechnik, Imagination und Bildbeschreibung)
      3. Versch. Übung zum Thema Dialogführung und Diskussionen in der Gruppe
      4. Hauptübung zu Konflikt Management
      5. Weitere Aufwärm- und Zwischenübungen
      6. Unterrichtswerkstatt: Teilnehmer erarbeiten in fachspezifischen aber auch fächerübergreifenden Untergruppen Unterrichtssequenzen auf der Basis der vorgestellten Übungen. Bitte bringen Sie entsprechende Schulbücher mit!

      Zertifikate: GSiK Zertifikat und Fortbildungsbescheinigung für Lehrkräfte
      ECTS-Punkte: 2 ECTS Punkte für Staatsexamen Lehramt/ Bachelor / Master, freier Bereich, Stundenentwurf bzw. Hausarbeit max. 5 Seiten.

    Nach oben

    << Übersicht