piwik-script

Intern
  • zahlreiche Studierende beim GSiK-Tag
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Workshop Katholische Theologie

Herausforderung Pluralität: Jugendliche zwischen kulturellen und religiösen Spannungen und dem Traum von Toleranz

Inhalt: Jugendliche heute gehören einer Generation an, die in besonderem Maße das Zusammenleben über kulturelle und religiöse Grenzen hinaus erfahren kann. Sie wachsen Tür an Tür auf mit Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Lebenswirklichkeit.Das Zusammenleben in der Vielfalt bedarf gegenseitiger Anerkennung, Respekt und Toleranz, damit jeder sich frei entfalten und seine Identität wahren kann.

Allerdings gestaltet sich das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und Religionen in einer pluralen Gesellschaft nicht immer konfliktfrei. Kenntnisse über die „Anderen“ und Sensibilität für Vielheit sind unabdingbar zum gegenseitigen Verständnis und respektvollen Umgang miteinander.

Interkulturelles und interreligiöses Lernen stellt einen Schlüssel zum Verständnis und Umgang mit Vielfalt dar. Vor dem Hintergrund bekannter Konflikte, wie z.B. dem Kopftuchstreit, werden im Workshop Strategien des Umgangs mit religiösen Spannungen in der Gesellschaft erarbeitet und diskutiert.

Leitung: Susanne Döhnert, M.A.
Teilprojekt: Katholische Theologie
Raum
:
1.005



Zusammenfassung des Workshops