piwik-script

Intern
    Gleichstellungsbüro

    Netzwerke in der Gleichstellung

    Das Gleichstellungsbüro unterstützt und koordiniert verschiedene Netzwerke, universitätsintern, bayernweit und bundesweit.

    Universitätsintern: mit dem NetzwerkSekretariat                       
    Bayernweit: als Mitglied im Beirat der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten,
    Bundesweit: als aktives Mitglied der Kommission MTV Chancengleichheit der Bundeskonferenz

     

    Aktuelles Positionspapier der MTV als PDF:
    Positionspapier “Endlich Entgeltgerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten schaffen!”

    • Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Bayerischen Hochschulen (LaKoF). Die Landeskonferenz vertritt die Interessen von Wissenschaftlerinnen, Studentinnen und Beschäftigten auf Landesebene. Sie nimmt durch Stellungnahmen, Empfehlungen und Konzepte Einfluss auf die gleichstellungspolitische Diskussion im Bereich der Hochschulen in Bayern und darüber hinaus. Die LaKoF trifft sich regelmäßig mindestens zwei Mal im Jahr.
    • Der Beirat trifft sich im Rahmen der Landeskonferenz und darüber hinaus regelmäßig zu gemeinsamen und separaten Beiratssitzungen und Arbeitstagungen, um unter anderem den Vollzug des bayerischen Gleichstellungsgesetzes zu fördern und zu überwachen und dessen Umsetzung zu unterstützen. Im Beirat sind alle bestellten Gleichstellungsbeauftragten und AnsprechpartnerInnen an bayerischen Hochschulen zusammengeschlossen.

    • Bundeskonferenz der Frauenbeauftragten und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (BuKoF). Die BuKoF ist der Zusammenschluss der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen. In der BuKoF wirken die Mitglieder zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Bereich der Frauenförderung und Gleichstellung an Hochschulen zusammen. Die BuKoF vertritt insbesondere die Interessen der Frauen an Hochschulen für alle Hochschultypen und Mitgliedergruppen.

      In der BuKoF gibt es verschiedene Kommissionen zu unterschiedlichen Themen. Für das wissenschaftsstützende Personal ist, neben einigen anderen, besonders die Kommission "Chancengleichheit für Mitarbeiterinnen in Technik und Verwaltung" hervorzuheben.