piwik-script

Intern
    Gesunde Hochschule

    Unser Leitbild: Die Universität schafft Raum für Gesundheit

    Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
    liebe Beschäftigte,

    „Die Universität Würzburg schafft Raum für Gesundheit“ – das ist der Leitsatz, den sich die Steuerungsgruppe des Projekts Gesunde Hochschule im Herbst 2020 gegeben hat.

    Wir haben uns das Ziel gesetzt, ein umfassendes universitäres Gesundheitsmanagement zu entwickeln.

    Damit Sie sich mehr darunter vorstellen können, haben wir unser Leitbild grafisch dargestellt. Die Themen, die uns wichtig sind, sind als Bausteine dargestellt, mit denen wir kontinuierlich weiterarbeiten und uns entwickeln wollen. Beim Aufbau von Strukturen, Prozessen und Maßnahmen berücksichtigen wir verhältnis- und verhaltensbezogene Ebenen:

    • Wir wollen das Arbeitsumfeld – also Ihren Arbeitsplatz, die Arbeitsatmosphäre sowie das Miteinander – gesundheitsförderlich gestalten.
    • Gleichzeitig möchten wir Sie dazu anregen, Ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und machen vielfältige Angebote, die Sie dabei unterstützen können, es gesünder zu gestalten. 

    Mit Ihnen gemeinsam wird es gelingen, eine neue Gesundheitskultur an unserer Universität zu schaffen.

     

    Dr. Uwe Klug
    Kanzler
    Prof. Dr. Andrea Szczesny
    Vizepräsidentin

     

    Welche Bausteine sind der Gesunden Hochschule besonders wichtig und was steckt dahinter? Klicken Sie auf den jeweiligen Begriff und erfahren Sie mehr!

    Hier können Sie sich den Flyer "Gesunde Hochschule - Unser Leitbild" herunterladen.

    Wir alle verbringen einen Großteil unseres Tages am Arbeitsplatz. Damit diese Zeit positiv erlebt wird, möchten wir die Gesundheitskultur und das Miteinander an der Universität Würzburg nachhaltig weiterentwickeln und verbessern.

    Wir beteiligen Vertreter*innen aller Interessensgruppen an Aufbau und Weiterentwicklung des Gesundheitsmanagements – z.B. Personalrat, Schwerbehindertenvertretung, Gleichstellung und Universitätsfrauenbeauftragte. Besonders wichtig jedoch sind uns Sie – die Beschäftigten. Kommen Sie auf uns zu, wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.

    Gegenseitige Anerkennung und Respekt vor der Person und der Leistung unserer Kolleg*innen sind wichtig für ein gelingendes Miteinanders am Arbeitsplatz. Das machen wir zum Thema.

    Sowohl die körperliche Unversehrtheit und Gesundheit am Arbeitsplatz als auch das psychische Wohlergehen sind wesentliche Bestandteile einer gesundheitsförderlichen Arbeitsumgebung. Wir wollen Arbeitsbedingungen gesundheitsförderlich und Risiken durch Arbeitsbelastungen reduzieren helfen.

    Weniger sitzen, mehr bewegen – das geht auch im Arbeitsalltag. Wie Sie am Arbeitsplatz Sitzzeiten unterbrechen und sich regelmäßiger bewegen und entspannen, vermitteln wir mit vielfältigen Angeboten.

    Wir unterstützen dabei, sich eigene Gesundheitsziele zu setzen, Veränderungen zu planen und Schwierigkeiten zu bewältigen. Dabei geht es zum Beispiel um Zeit- und Stressmanagement, aber auch um gesunde Ernährung und Bewegung.

    Führung hat Einfluss auf Gesundheit, Motivation und Wohlbefinden der Beschäftigten. Wir geben Denkanstöße, wie Beschäftigte und Führungskräfte gesundheitsförderliche Zusammenarbeit  in gelebte Praxis umsetzen können.

    Nicht jedes Angebot passt für jede*n. Wir möchten, dass sich alle Beschäftigten wiederfinden und machen deshalb Angebote für verschiedene Zielgruppen oder entwickeln diese neu.

    Eine gesundheitsbewusste, individuell abgestimmte Ernährung ist wichtig für einen produktiven Arbeitstag. Wir wollen Wege aufzeigen, wie Sie das eigene Essverhalten am Arbeitsplatz reflektieren und vielleicht das eine oder andere verbessern können.

    Sie haben Ideen, Kritik oder Anregungen? Schreiben Sie uns: gesundheit@uni-wuerzburg.de