piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

"To see life“ - Einführung in Methoden der Feldforschung

Datum: 05.11.2020, 16:00 - 18:00 Uhr
Kategorie: C
Veranstalter: Europäische Ethnologie/Volkskunde // Fachbereich: Europäische Ethnologie/Volkskunde
Vortragende*r: Isabella Kölz, Elisabeth Luggauer

Der Wunsch „to see life“ zog den späteren Soziologen Robert Ezra Park Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts aus Seminarräumen hinaus in die Stadt um Lebenswelten nicht am Schreibtisch nachzuspüren, sondern dort, wo sie sich ereignen. Gemeinsam mit Bronislaw Malinowski, gilt Park durch diesen Forschungszugang heute als eine*r der Begründer*innen der (ethnografischen) Feldforschung. Ihrem breiten Erkenntnisinteresse, der Erforschung von Alltagskulturen, geschuldet, entwickelte die Europäische Ethnologie seit diesem Beginn der Feldforschung zahlreiche methodische Strategien, um Alltagskulturen dort zu beforschen, wo sie passieren. Dieses Seminar bietet eine Einführung in Theorie und Anwendungsstrategien von Methoden der ethnografisch-kulturanalytischen Feldforschung, wie teilnehmende Beobachtung, qualitative Interviews, Ethnografieren im Internet, Visuelle Anthropologie, Historische Kulturanalyse und Materielle Kultur.

Das Seminar findet wöchentlich statt. 
 

Weitere Informationen und Anmeldung auf WueStudy.

Zurück