piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Soziale und Kulturelle Heterogenität: Heterogenität und soziale Ungleichheit (Gruppe 1)

Datum: 25.10.2021, 14:00 - 16:00 Uhr
Kategorie: Blockseminare, A, C
Ort: Hubland Nord, Geb. 70, 00.103
Veranstalter: Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft // Fachbereich: Pädaogik
Vortragende:r: Max Gröschner

Gegenwärtig werden in der Pädagogik mit dem Verweis auf das Begriffsfeld der Heterogenität (griech. ‚Verschiedenartigkeit‘) Fragen des Umgangs mit Multikulturalität, Mehrsprachigkeit, Gleichberechtigung oder Inklusion fokussiert. Wird Heterogenität darüber hinaus im Zusammenhang mit sozialer Herkunft und Ungleichheit thematisiert, stehen Bildungsungleichheiten im Mittelpunkt. Soziale Ungleichheit ist zwar eine viel diskutierte Kategorie, aber die mit ihr einhergehenden Herausforderungen im Kontext von Bildung werden oft unterschätzt und ihre Problematisierung ist nicht beendet. Hinsichtlich dessen werden in diesem Seminar die Mechanismen der Produktion sowie Reproduktion sozialer Ungleichheit und damit einhergehenden Bildungsungleichheiten thematisiert. Hierzu wird zunächst intensiv auf das theoretische Konzept der ‚Habitus-Struktur-Konflikte‘ nach Prof. Dr. Lars Schmitt im Anschluss an Pierre Bourdieu rekurriert und anschließend der Umgang mit Bildungsungleichheiten am Beispiel des Studiums und der Hochschullehre kritisch reflektiert.

 

Das Seminar wird wöchentlich abgehalten. Ganztägige Blocktage sollen Gelegenheiten zu intensiven Diskussionen bieten.
Die regelmäßige, aktive Teilnahme sowohl an den wöchentlichen Sitzungen als auch an den Blocktagen wird erwartet.

Termine sowie Rahmenbedingungen für ganztägige Blocktage werden noch bekannt gegeben.
Termine der Blocktage unter Vorbehalt:

  • 26.11.21 - 28.11.21
  • 17.12.21-19.12.21

Weitere Informationen und Anmeldung auf WueStudy

 

Zurück