piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Workshop: Handlungsorientierungen in einer intersektional pädagogischen Praxis

Datum: 14.12.2023, 14:15 - 15:45 Uhr
Kategorie: A, C, D, Workshops
Ort: Online via Zoom
Veranstalter: GSiK Sonderpädagogik // fächerübergreifend
Vortragende:r: Naim* Balıkavlayan

Wenn Menschen diskriminiert werden, hat dies immer Auswirkungen auf ein Individuum. Besonders stark sind diese Auswirkungen, wenn Menschen aufgrund mehrerer Merkmale diskriminiert werden – also die Diskriminierung auf der Wechselwirkung zwischen Ungleichheitsdimensionen beruht. Dieses Phänomen wird als intersektionale Diskriminierung bezeichnet.
Häufig sind diese Diskriminierungen auf gesellschaftlicher Ebene verankert, sie können aber auch auf der individuellen Ebene verankert sein. Gemeinsam haben alle Formen, dass Individuen Diskriminierung erleben, weil ihnen Ungleichheitsmerkmale zugeschrieben werden.
Welche Handlungsmöglichkeiten Außenstehende und (sonder-) pädagogische Fachkräfte haben, wenn sie intersektionale Diskriminierung beobachten, wird in diesem Workshop thematisiert. Naim* Balıkavlayan wird in diesem Workshop gemeinsam mit den Interessierten Handlungsoptionen auf der persönlichen Ebene erarbeiten, die intersektionale Phänomene berücksichtigen. Dabei geht Naim* auch auf das Spannungsfeld der heterogenen individuellen Bedürfnisse ein und gibt den Teilnehmenden Impulse für eine intersektional pädagogische Praxis.

Grundkenntnisse zu Intersektionalität („Was meint Intersektionalität?“) erforderlich. Bei Unsicherheiten kontaktieren Sie gerne Johanna Lawall (johanna.lawall@uni.wuerzburg.de).

ReferierendeNaim* Balıkavlayan ist Trainer*in und Berater*in für ein diskriminierungssensibles Diversity. In der Vergangenheit war Naim* an unterschiedlichen Orten in Berlin und München verantwortlich für Projekte in der Antidiskriminierungsarbeit und des Empowerments von marginalisierten Personengruppen. Die Workshops, die Naim* gibt, legen den Fokus auf die Gefühslebene. Sie sind interaktiv, machtkritisch und immer intersektional.

Anmeldung und weitere Infos über WueStudy.

Zurück