piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

„Es muss aber schon auch Bio sein…“ - Einführung in die Nahrungs- und Esskulturenforschung

Datum: 03.05.2022, 16:00 - 18:00 Uhr
Kategorie: B, C
Ort: Hubland Süd, Geb. PH1 (Philosophiegebäude), Übungsraum 12
Veranstalter: Europäische Ethnologie/Volkskunde // Fachbereich: Europäische Ethnologie/Volkskunde
Vortragende:r: Dr. Susanne Dinkl

In dieser Veranstaltung stehen das Nahrungs- und Esskulturverhalten sowie der dadurch bedingte Konsum im Mittelpunkt. In Anlehnung an die Agro Food Studies, welche beide Seiten, sowohl diejenige der Produktion als auch jene des Konsums miteinander verbinden, werden auch hier sowohl die Orte der Herstellung von Nahrungsmitteln als auch die Räume und Praktiken des individuellen Konsumierens betrachtet. Konkret bedeutet dies historische wie gegenwärtige Phänomene und Trends von Nahrungs- und Esskulturverhalten vor ihren jeweiligen situierten Kontexten einer kritischen Kulturanalyse zu unterziehen. Dabei gilt es, diese aber nicht nur vor den großen Spannungsfeldern wie Globalisierung und Regionalisierung, Gesellschaft und Umwelt bzw. Klima oder Mangel und Überfluss zu verorten. Ebenso von Interesse und mitgedacht werden müssen die weniger großflächigen Faktoren wie sie gesellschaftlich oder gruppenspezifisch ausgehandelt und konstituiert werden und etwa in Form von „Normierung“, Körperbildern, kultureller Identität oder individueller Freiheit hervorgebracht, sichtbar und in Alltagspraktiken eingeschrieben werden.

Das Seminar findet wöchentlich statt.
Weitere Informationen und Anmeldung auf WueStudy.

Zurück