piwik-script

Intern
Würzburger Altertumswissenschaftliches Zentrum

Müller Christof: Von Menschenwerk und Gottesmacht

Von Menschenwerk und Gottesmacht

Der Streit um die Gnade im Laufe der Jahrhunderte 
Beiträge des 11. Würzburger Augustinus-Studientages vom 7. Juni 2013

Wie frei ist der menschliche Wille zum Tun des Guten? Wie verhalten sich menschliches Handeln und göttliche Gnade? Führt eine zugespitzte Gnadenlehre nicht zu Fatalismus oder Libertinage? Diese Fragen und der Streit um ihre Beantwortung führen in das Zentrum von Philosophie, Theologie und Biographie des Augustinus von Hippo (354–430).

Die Beiträge des Sammelbandes werfen Schlaglichter auf das geistesgeschichtliche Ringen um diesen Fragen- und Problemkreis: vor Augustinus (besonders im Buch Genesis, bei Paulus und bei Origenes), bei Augustinus selbst (speziell in dessen Auseinandersetzung mit Pelagianismus und ‹Semipelagianismus›) und nach Augustinus (zumal im Umfeld der Reformation sowie der Jansenismus-Debatte). Die Aufsätze der ausgewählten Spezialisten fügen sich zu einem Panoptikum des Gnadenstreits im Laufe der Jahrhunderte.

Herausgeber:

Christof Müller, Prof. Dr., ist Wissenschaftlicher Leiter des «Zentrums für Augustinus-Forschung» an der Universität Würzburg sowie Projektleiter des internationalen und interdisziplinären Forschungsprojekts «Augustinus-Lexikon».

Guntram Förster, Dipl.-Theol., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im «Zentrum für Augustinus-Forschung» an der Universität Würzburg und Redaktor des Webportals ‹www.augustinus.de›.

 

Herausgeber:Müller, Christof
Seiten:192 Seiten
Erschienen:2016
Verlagechter
ISBN: 978-3-429-04191-5