piwik-script

Intern
Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz

Gestaltung von Lernsituationen unter der Bedingung von Heterogenität und Inklusion - Auf dem Weg zur inklusiven Schule II

Datum: 08.01.2020, 18:00 - 20:00 Uhr
Kategorie: A, C, Vorträge/Workshops
Ort: Hubland Süd, Geb. Z6 (Zentrales Hörsaal- u. Seminargebäude), AOK-Hörsaal
Veranstalter: Schulpädagogik // Fachbereich: Lehramt
Vortragende*r: Barbara Böhmer-Jung

Im Jahr 2009 hat Deutschland das „Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ ratifiziert, mit dem Ziel „[…] den vollen und gleichberechtigten Genuss aller Menschenrechte und Grundfreiheiten durch alle Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten und die Achtung der ihnen innewohnenden Würde zu fördern.“

Ausgehend vom Artikel 24, in dem die Vertragsstaaten aufgefordert werden ein „inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen“ zu gewährleisten, fokussiert der Vortrag die sich daraus ergebenden bildungspolitischen und schulrechtlichen Konsequenzen sowie deren konkrete Umsetzung. Anhand von Beispielen aus der aktuellen Schul- und Unterrichtsentwicklung in Bayern, aber auch in anderen Bundesländern soll deutlich werden, wie Lernsituationen in heterogenen Gruppen – insbesondere im Hinblick auf Schülerinnen und Schüler mit sonder­pädagogischem Unterstützungsbedarf – gestaltet werden können, so dass individuell förder­liche Lernprozesse auf kognitiver, emotional-sozialer wie psychomotorischer Ebene ermög­licht werden.


Die Veranstaltung ist Teil der GSiK-Veranstaltungsreihe Interkulturelle Kompetenzen im Klassenzimmer.

Der Vortrag ist Teil der Vorlesung von Frau Prof.´in Grafe „Gebiete der Schulpädagogik in vertiefter Form“, aber für alle Studierenden der Uni Würzburg geöffnet und einzeln auf das GSiK-Zertifikat anrechenbar.

Bitte beachten Sie, das der gleiche Vortrag auch von 16:00-18:00 Uhr stattfindet.

Zurück