piwik-script

Intern
    Würzburger Altertumswissenschaftliches Zentrum

    Pharao: Herrschergestalt im Spannungsfeld von Anspruch und Realität

    23.01.2017

    Vortrag von Prof. Dr. Martin Andreas Stadler (Universität Würzburg) im Rahmen der Ringvorlesung "Herrschergestalten. Treiber und Getriebene im Gefüge historischer Dynamik und Reflexion"

    Pharao war die von zahlreichen königsideologischen Vorgaben geprägte Zentralfigur der altägyptischen Gesellschaft. Das politische, aber auch das kultische Handeln Pharaos war daher in engen Bahnen vorgezeichnet, und hinter dieser so geschaffenen Fassade verschwand der altägyptische König als Person weitgehend.

    Es ist deshalb nicht ganz leicht, individuelle Herrschergestalten so detailliert zu beschreiben wie für andere Kulturkreise der Antike. Der ägyptologische Beitrag wählt somit einen anderen Zugang zum Thema „Herrschergestalten“ und stellt vor, welche Anforderung ein idealer Pharao zu erfüllen hatte. Er zeigt anhand von Text- und Bildquellen auf, was vordergründig als individuelle Großtat gilt, aber sich bei näherem Hinsehen als Rückgriff auf traditionelle Muster herausstellt, und gleicht das mit ausgewählten Beispielen wie Cheops, Tutanchamun oder Ramses II. ab.

    Termin: 23. Januar 2017
    Zeit:18.15 Uhr
    Ort:Toscanasaal in der Residenz (Tor 2A, 2. Etage)

    Unser vollständiges Programm zur Ringvorlesung finden Sie hier.

     

    Zurück

    Nach oben