piwik-script

Intern
    Würzburger Altertumswissenschaftliches Zentrum

    Ägyptische Särge und Mumien in der Schweiz

    28.11.2013

    Gastvortrag von Alexandra Küffer M.A./ Renate Siegmann M.A. (Swiss Coffin Project) am 28.11.2013 um 18:00 Uhr in der Bibliothek der Ägyptologie, Residenz

    Es ist kaum bekannt, dass in der Schweiz über 40 Museen insgesamt rund 30000 altägyptische Objekte besitzen. Neben den Zentren Basel und Genf mit ihren umfassenden Beständen handelt es sich dabei vorwiegend um kleinere Sammlungen, deren Hauptobjekte Särge mit Mumien bilden. Diese waren im 19. Jahrhundert als Geschenk wohlhabender Schweizer Bürger, die sich in Ägypten niedergelassen hatten, in die Museen ihrer jeweiligen Heimatstädte gelangt. Die beiden Referentinnen Alexandra Küffer und Renate Siegmann haben im Rahmen des "Schweizer Sargprojektes" die noch mehrheitlich unpublizierten Stücke bearbeitet und stellen die interessantesten Exponate mit ihren Erwerbsgeschichten vor.

     

    Weitere Vorträge im Rahmen des WAZ finden Sie hier!

    Zurück

    Nach oben