piwik-script

Deutsch Intern
  • Botanischer Garten
Botanischer Garten der Universität Würzburg

Mediterranhaus

Das Mediterranhaus

Das Mediterranhaus beherbergt schwerpunktmäßig immergrüne Hartlaubgehölze aus Regionen der Erde mit mediterranem "Etesien"-Klima. Dieses mediterrane Klima, welches auch als Winterregenklima bezeichnet wird, ist geprägt durch trockene, heiße Sommer und niederschlagsreiche, milde praktisch frostfreie Winter. Solch ein Klima ist nicht nur um das Europäische Mittelmeer über Vorderasien bis zum Persischen Golf sondern an fünf Regionen unserer Erde zu finden. Alle diese Gebiete liegen zwischen 30° und 40° nördlicher bzw. südlicher Breite (siehe Karte).

Die typische Hartlaubvegetation besitzt je nachdem auf welchem Kontinent sie zu finden ist, charakteristische Bezeichnungen:

Im Mediterranhaus sind auf einer Grundfläche von 250 m2 die Pflanzen geografisch nach ihren Herkunftsgebieten untergebracht:

Weitere Pflanzen aus der Mediterranen Vegetation werden im Botanischen Garten Würzburg in den Bereichen "Mediterrane Felsheide" (Garrigue, Dornpolstervegetation) und im Innenhof der Tropenschauhäuser (v.a. Nutzpflanzen der Subtropen) präsentiert.

Zwischen Eukalyptus, Lorbeer und Oleander

Mediterrane Vegetationszonen der Erde

In diesem Gewächshaus findet man viele Pflanzen, die vom Urlaub am Mittelmeer bekannt sind …

Klima

Hauptkennzeichen der mediterranen Klimazone sind die heißen Sommer mit ausgeprägter Trockenheit und die milden Winter mit regelmäßigen Niederschlägen. Fröste kommen nur selten vor. Unter solchen Bedingungen wachsen immergrüne Laubgehölze, die sich der Trockenheit anpassen.

Hartlaubvegetation

Die Blätter der Gehölze sind meist kleinflächig oder nadelförmig, oft behaart. Sie fühlen sich hart und ledrig an (Hartlaubgewächse). Diese Eigenschaften vermindern den Wasserverlust, schützen vor Tierfraß und erhöhen die Langlebigkeit der Blätter.

Technische Daten des Mediterranhauses

Temperatur (innen): 2°C - 45°C
relative Luftfeuchtigkeit: 20 - 80 %
Grundfläche: 250 m2
Baujahr: 1967

Im Winter dient dieses Gewächshaus als Quartier der mediterranen Kübelpflanzen des Botanischen Gartens.