piwik-script

Intern
Alumni Uni Würzburg - 1000 Careers One Story

I.t.f.21

Alles was Recht ist

Papst Clemens V.: Constitutiones

Mainz: Peter Schöffer, 1471; Papier, Ganzlederband, Holzdeckel, 65 Blatt

Herkunft: Dombibliothek Würzburg

Signatur: I.t.f.21

Inhalt: Die  «Constitutiones» von Papst Clemens V. (1305-14) sind eine Sammlung päpstlicher Dekrete und rechtlich relevanter Beschlüsse des Konzils von Vienne (1311/12). Sie werden – ihrem Verfasser nach – auch als «C(K)lementinen» bezeichnet. Der Nachfolger von Clemens V., Papst Johannes XXII., hat sie als letzten Teil des «Corpus Iuris Canonici» veröffentlicht. Die Würzburger Inkunabel enthält nicht die Glosse des Johannes Andreae, die üblicherweise in der Druckgeschichte mitüberliefert wird. Der Text ist rubriziert und mit roten und blauen Lombarden sowie rot-blauen Zierinitialen ausgestaltet. Der Einband besteht aus einem grün-grundierten Lederband über Holz, dessen Decke sehr beschädigt ist.

Schadensbild:

Einband:

Das Bezugsleder ist teilweise abgerissen, mit losen Teilen an den Vorderkanten und an den Randbereichen hinten. Der Buchrücken ist an den Gelenken gerissen, mehrere Fehlstellen sind erkennbar. Einige der Bünde sind im Falz vorne gebrochen. Zudem ist der Kapitalbund unten vorne gerissen.

Buchblock:

Sowohl Buchblock als auch Vorsatzkonstruktion sind weitestgehend intakt, der Kopfschnitt ist allerdings sehr verschmutzt.

Kosten (Restaurierung inkl. Digitalisierung): 970,- €