piwik-script

Intern
JMU Research Academy

Workshop: Machen Sie das Beste aus Ihrer Online-Bewerbung

Datum: 26.09.2022, 09:00 - 14:00 Uhr
Kategorie: Research Academy, R1, R2, Karriere
Ort: Zoom
Veranstalter: JMU Research Academy, Wissenschaftliche Personalentwicklung
Vortragende*r: Dr. Eva Reichmann

Zielgruppe:

PostDocs und Promovierende

Ausgangslage:

Unternehmen haben heute ihre Recruitingstrategie grundlegend verändert. Der Großteil setzt für Führungspositionen oder Stellen für Akademiker/innen mittlerweile auf Active Sourcing (anstatt eine Anzeige aufzugeben wird mit KIUnterstützung im Netz nach geeigneten Profilen gesucht), Nutzung von Social Media und digitale pre-selection tools. (Siehe dazu auch die Studie der Universität Bamberg https://www.uni-bamberg.de/isdl/chris/recruiting-trends/)

Der gesamte Bereich dieser digitalen Recrutingstrategien wird oft auch robotrecruiting genannt, da KI die Vorauswahl führt - auf Basis von Chatbots oder zeitversetzten Video-Interviews im direkten Dialog mit Bewerber/innen, auf Basis der Analyse von Daten aus Online-Bewerbungsportalen und/oder auf Basis der Auswertung von online-Assessment-tools (Testverfahren, Fallstudien, recruitinggames).
Für Bewerber*innen bedeutet das, dass sie zum einen für professionelle eigene Sichtbarkeit im Netz sorgen müssen (um für active-sourcing-tools auffindbar zu sein), zum anderen, dass sie die digitale Recruitingwelt verstehen müssen, um professionell und selbst-bewusst, aber auch vorurteilsfrei, mit ihr umgehen zu können.

Zwar wird in Online-Bewerbungsportalen immer noch nach Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen gefragt (und man kann die entsprechenden Dokumente hochladen oder aus eigenen Online-Präsenzen importieren) - je digitaler ein Arbeitgeber jedoch im Recruiting vorgeht, desto geringer wird die Bedeutung dieser Textsorten, da Motivation, Persönlichkeit oder Qualifikationschronologie durch online-tools effizienter und gründlicher ermittelt werden können.

Inhalte im Einzelnen:

  • Jobsuche in der digitalen Welt (Umgang mit Informationsfülle und Informationsleere: Wie suchen, wenn man "den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht"? Wie suchen, wenn man ein "exotisches" Fach hat, das von den meisten online-tools nicht identifiziert wird?)
  • Erster Schritt für die Jobsuche: Klarheit über das eigene Berufsprofil gewinnen - so findet man Stellen, für die man auch in Frage kommt.
  • Strategische und professionelle Selbstpräsentation im Netz: Sichtbarkeit für Active-Sourcing-Strategien der Arbeitgeber
  • "Und dann sucht mich ein Roboter aus ...": welche Branchen und Bereiche setzen was im digitalen Bereich ein? (Von Gamification bis zum klassischen Onlineportal)
  • Professionelle Darstellung der eigenen Kompetenzen in den klassischen Textsorten "Anschreiben" und "Lebenslauf"
  • Professionelle Darstellung der eigenen Kompetenzen in Online-Portalen
  • Umgang mit digitaler Pre-Selection (zeitversetzte Videointerviews, Auswahltests, Online-Assessments usw.)
  • Online-Assessmentsituationen: Warum nutzen Recruiter/innen so etwas? Was passiert dabei? Warum gibt es nicht "das eine richtige Verhalten" im Auswahlassessment?
  • "Diesmal hat es nicht geklappt - aber dürfen wir Ihre Daten behalten?" Nachhaltige Nutzung (nicht nur) digitaler Ressourcen für Jobsuchende

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen ihr berufliches Profil und können dieses Wissen über sich selbst zielführend sowohl für die Suche nach passenden Jobs als auch zur Selbstpräsentation (Lebenslauf und Anschreiben und Onlineprofile) einsetzen kennen die heute relevanten Aspekte des digitalen Recruitings und können sich auf die dort verwendeten Tools und Verfahren professionell vorbereiten
  • kennen die Hintergründe von online-Interviews und online-Assessments und können dieses Wissen für sich in Auswahlverfahren nutzen

 

jetzt anmelden

Zurück