piwik-script

Deutsch Intern
  • Grundschueler laufen mit Studentin im Spiegelgang
  • Studentin erklaert Grundschueler die Lage der Tropen auf dem Globus im Gewaechshaus
  • Winterlinge mit Biene
LehrLernGarten

Nachhaltiger Konsum? Das geht uns alle an!

07/08/2022

Workshop zum nachhaltigen Konsum für Grundschulklassen im Sommersemester 2022

Schüler:innen einer Grundschule schlüpften an der Ananas-Station u.a. in die Rolle von Ananas-Bauern und -Bäuerinnen, Supermarkt-Vertreter:innen und Kund:innen, um nachvollziehen zu können wie die Preise der Ananas in unseren Supermärkten zustande kommen und wodurch sie beeinflusst werden können. Das Foto zeigt einige Schüler:innen beim Rollenspiel an der Ananas-Station im Nutzpflanzengewächshaus des Botanischen Gartens. (Foto: Anna Dävel)
Schüler:innen einer Grundschule schlüpften an der Ananas-Station u.a. in die Rolle von Ananas-Bauern und -Bäuerinnen, Supermarkt-Vertreter:innen und Kund:innen, um nachvollziehen zu können wie die Preise der Ananas in unseren Supermärkten zustande kommen und wodurch sie beeinflusst werden können. (Foto: Anna Dävel)

Tropische Eiscreme: Wie nachhaltig ist das?

Bananen, Ananas, Kokosnüsse und viele weitere tropische Früchte lassen sich bei uns in den Obstregalen im Supermarkt, in Fruchtsäften, in Konservendosen, oder auch verarbeitet zu Eiscreme in der Lieblingseisdiele finden.

Doch sind wir uns überhaupt bewusst darüber, woher diese Früchte eigentlich stammen und welche Auswirkungen unser Konsum nach sich ziehen kann? Den Begriff „Nachhaltigkeit“ haben einige Schüler:innen sicher bereits einmal gehört, aber was genau versteht man denn darunter und wie hängt dieser mit unserem Konsumverhalten zusammen?

Innerhalb des Workshops am Botanischen Garten lernten die Schüler:innen zu verstehen, was Nachhaltiger Konsum bedeutet. Eingetaucht in die Welt der Tropen erarbeiteten sie an Stationen zu den tropischen Nutzpflanzen „Ananas“, „Banane“ und „Kokosnuss“ die Auswirkungen unseres Kaufverhaltens auf ökologische, ökonomische und soziale Ressourcen.

Ziel des Workshops war es, dass die Schüler:innen anhand authentischer Naturerfahrungen und dem eigenaktiven Arbeiten an Stationen selbst Ideen zum nachhaltigen Handeln entwerfen. Sie sollten somit dazu motiviert werden, auch im Alltag ihr Konsumverhalten zu reflektieren und eigene Handlungsmöglichkeiten zu erwägen und umzusetzen.

Dieses Bildungsangebot wurde von einer Studentin des Grundschullehramts als Teil ihrer Abschlussarbeit erstellt und im Sommer 2022 am Botanischen Garten praktisch mit Grundschulklassen erprobt.

Back