piwik-script

Intern
    MIND-Center

    Forschen über das Lehren – Fächer übergreifend!

    28.04.2015

    3. Symposium des M!ND-Center zu naturwissenschafts-didaktischer Forschung

    An der Universität Würzburg gibt es viele naturwissenschaftliche Fachbereiche – Mathematik, Physik, Chemie, Geographie, Informatik, Biologie – und normalerweise arbeiten die Wissenschaftler jeweils in ihren Gebäuden und haben bis auf Ausnahmen keinen Kontakt zu benachbarten Wissenschaften. Nicht so die Didaktiken: Sie alle bilden Lehrkräfte der Naturwissenschaften aus und haben sich – deutschlandweit einzigartig – an der Universität Würzburg zum so genannten M!ND-Center zusammen geschlossen. Abgesehen von fachübergreifenden Lehr-Lern-Laboren und gemeinsamen Ausstellungen oder Wettbewerben arbeiten die Fachbereiche auch in der Forschung zusammen. Zulassungsarbeiten der Studierenden werden von Dozenten verschiedener Fächer betreut oder im gemeinsamen Doktorierenden-Kolloquium Methoden der empirischen Forschung reflektiert.

    Innerhalb von fünf Jahren hat sich die Zahl der Doktoranden im M!ND-Center auf zwölf erhöht. Die ersten Promotionen sind abgeschlossen und die Würzburger sind national und international auf Tagungen und in Veröffentlichungen präsent. Den aktuellsten Stand präsentierten die Doktorierenden jetzt beim 3. M!ND-Symposium ihren Kollegen. Neben der Untersuchung von Lern- und Lehrprozessen im Rahmen der Lehr-Lern-Labore konzentrieren sich die Würzburger Studien auf die Optimierung der Ausbildung von Lehrern und Aspekte des Professionswissens von Lehrkräften der Naturwissenschaften. Viereinhalb Stunden wurde so angeregt diskutiert, dass Kaffeepause und Mittagessen nahezu in Vergessenheit gerieten.

    Den ersten Schritt zur internationalen Vernetzung stellte der Nachmittags-Workshop dar: Dr. Karin Lohwasser, Dozentin und Wissenschaftlerin an der University of Washington in Seattle war zu Gast und stellte eine innovative Forschungsmethode vor, die im Arbeitskreis von Prof.. Jessica Thompson zum Einsatz kommt. Damit wird versucht, Wege zu finden, wie aktuelle Probleme des Schulalltags in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften entdeckt, erforscht, und bewältigt werden können. Die Didaktiker des M!ND-Center diskutierten Möglichkeiten zur Umsetzung dieses Forschungs-Konzeptes auch im bayerischen Schulsystem.

    Kontakt
    M!ND-Center der Universität Würzburg
    Geschäftsführung:
    ·Markus Elsholz, Tel.: +49 931 31-82734, E-Mail: markus.elsholz@uni-wuerzburg.de
    ·T
    homas Mühlbauer, Tel.: +49 931 31-84203,  E-Mail: t.muehlbauer@uni-wuerzburg.de

    sowie:
    Katja Weirauch, Didaktik der Chemie, Tel.: +49 931 31-83353, Katja.Weirauch@uni-wuerzburg.de