piwik-script

Intern
    MIND-Center

    Förderpreis für Würzburger „MIND-Center“

    22.06.2010

    Am Dienstag den 22. Juni 2010 nahm Prof. Dr. Thomas Trefzger in München den Preis "Pädagogik Innovativ" entgegen. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) zeichnete damit das Würzburger Didaktik-Zentrum „MIND“ aus.

    Preisträger "Pädagogik Innovativ", von links: Oliver Meyer, Prof. Dr. Thomas Trefzger, BLLV-Präsident Klaus Wenzel, Dr. Marianne Häuptle- Barcelò und der bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Wolfgang Heubisch.

    Der Preis, welcher heuer zum vierten Mal vergeben wird, soll Universitäten motivieren, neue und kreative Wege in ihren Lehrveranstaltungen für zukünftige Lehrer zu gehen. Prof. Trefzger als Sprecher des MIND-Centers teilt sich den ersten Preis und das Preisgeld von 5000 Euro mit Dr. Marianne Häuptle- Barcelò und Oliver Meyer von der Universität Eichstätt-Ingolstadt, welche sich um besseres Lernen von Fremdsprachen verdient machten. "Die Konzepte der Preisträger sind vorbildlich", lobt BLLV-Präsident Klaus Wenzel.

    Seit April 2009 existiert das fächerübergreifende Koordinationszentrum für die didaktische Ausbildung in den Fächern Mathematik, Informationstechnologie und den Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Geographie und Physik. Im Bereich der Entwicklung und Konzeption der Lehr-Lern-Labore L³, die das zentrale Element des MIND-Centers sind, wurde vom BLLV speziell die Fachgruppe Didaktik der Biologie mit dem Leiter Dr. Thomas Heyne und die Physikdidaktik  mit dem Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Thomas Trefzger , der gleichzeitig der Sprecher des MIND-Centers ist,  ausgezeichnet. Langfristig werden nach dieser Pionierarbeit auch die anderen genannten mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachbereiche in Anlehnung an das entwickelte Modell  L3- Aktivitäten starten, bzw. ausweiten.

    Das L3 ist eine interdisziplinäre Begegnungsstätte für Lehrer, Referendare, Lehramtsstudierende und Schüler. Hier sind Lehramtsstudierenden aktiv an der Entwicklung aktueller Experimentaleinheiten und an der Betreuung von Schülerinnen und Schülern während des eigentlichen experimentellen Arbeitens im Lehr-Lern-Labor beteiligt. Die Lehramtsstudierenden erfahren neue Rollen und zwar als an aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen arbeitende Forscher und gleichzeitig als Mentoren für die Schüler.

    Durch die Einbindung der Lehr-Lern-Labore in die universitäre Lehre und die damit einhergehenden klaren Vernetzungs- und Verankerungsstrukturen ist dieses Konzept auf Langfristigkeit ausgerichtet und nicht auf kurzfristig schillernde Seifenblasen in der Öffentlichkeitsarbeit.

    Eine Langfristigkeit ist notwendig, um das gesteckte Ziel in der Arbeit des MIND-Centers und speziell in der fachdidaktischen Forschung erreichen zu können: Die Ausbildung der Lehramtsstudierenden, die  immer klar im Fokus des MIND-Centers stehen, muss ständig optimiert werden. Denn hervorragend ausgebildete Lehrer sind letztlich das Rückgrat einer zukunftsorientierten Bildungsgesellschaft.

     

    Ankündigung der Preisvergabe an Würzburg:
    http://www.uni-wuerzburg.de/fuer/presse/ui_archiv0/archiv2010/uni_intern1019/mind/

    Pressemeldung des BLLV:
    https://www.bllv.de/Paedagogik-innovativ.5514.0.html

    Offizielle Internetpräsenz MIND:
    https://www.physik.uni-wuerzburg.de/institute_einrichtungen/physikalisches_institut/mindcenter/mindcenter/