Studieninteressierte
Studierende

Informationen für Studierende

Sie wollen sich rückmelden? Sie wollen das Studienfach wechseln oder ein Doppelstudium beginnen? Sie haben Probleme, Ihr Studium zu organisieren und Ihren Stundenplan zu gestalten? Oder spielen Sie mit dem Gedanken, eine Zeitlang im Ausland zu studieren?

Wir lassen Sie nicht allein im Dschungel der Vorschriften und Regelungen! Auf den folgenden Seiten finden Sie viele Informationen rund ums Studium.

 
Alumni

Alumni Uni Würzburg
Netzwerk mit Herz und Zukunft

Ob Theaterdirektor in Indien, Unternehmer in Deutschland, Jurist in Bulgarien oder Forscher in Südafrika - eines haben Sie mit Ihnen gemeinsam: Sie haben mindestens einen Teil Ihrer Studienzeit an der Universität Würzburg verbracht. Wir freuen uns auf einen lebendigen und persönlichen Austausch mit Ihnen!

 
Gäste, Stadt und Region

Gäste, Stadt und Region

Hier können sich alle Bürger über die öffentlichen Angebote der Uni Würzburg informieren. Denn der Universität ist es ein wichtiges Anliegen, in die Stadt und die Region hineinzuwirken. Für alle zugänglich sind zum Beispiel die Universitätsbibliothek, der Botanische Garten, das Martin-von-Wagner-Museum.
Für die gesamte Öffentlichkeit gedacht sind Tage der offenen Tür, Konzerte, Lesungen, Vortragsreihen und mehr.

 
Beschäftigte

Informationen für Beschäftigte

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Universität Würzburg finden Sie hier vielfältige Informationen und weiterleitende Links zu Angeboten und Diensten für Beschäftigte.

 
Forschung / Unternehmen

Stark in der Forschung

Sie interessieren sich für die Forschung an der Universität Würzburg? Zahlreiche Drittmittelprojekte, Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs und Forschergruppen stehen für die Qualität unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Partner für die Wirtschaft

Sie sind Unternehmerin oder Unternehmer und interessieren sich nicht nur für guten Nachwuchs, sondern auch für weitere Kooperationsprojekte? Dann sind Sie bei uns herzlich willkommen.

 
Aktuelles

Warum Biologen bunte Suppenschälchen auf den Kilimandscharo stellen – und wie sie damit unter anderem herausfinden, dass Bienen sogar noch auf einer Höhe von 4550 Metern leben: Neue Erkenntnisse aus der Biodiversitätsforschung.

Christine Ott promoviert an der Universität Würzburg im Fach „Deutsche Sprachwissenschaft“. Und leitet nebenbei einen Verlag. Ihr Tipp für Studierende: „Netzwerken und sich mit Gleichgesinnten austauschen – schließlich will man nicht jeden Fehler selbst machen.“

Manche Krebsarten wachsen enorm schnell. Nur mit Tricks können sie die dafür notwendigen Nährstoffe aus ihrer Umgebung gewinnen. Bei der Suche nach neuen Ansätzen für eine Therapie stehen diese Tricks weit oben. Ein internationales Team von Wissenschaftlern konnte jetzt entscheidende Details klären.

Fehlgebildete Ionenkanäle können die Ursache von Bewegungsstörungen sein. Wie es diese Kanäle schaffen, trotz ihrer Fehlfaltung der Qualitätskontrolle der Zellen zu entgehen, haben Wissenschaftler aus Würzburg und Cambridge untersucht. Sie konnten dabei ein altes Dogma widerlegen.