piwik-script

Intern
    A.3 - Qualitätsmanagement, Organisationsentwicklung & Campusmanagement

    Projektüberblick

    Ein Projekt zeichnet sich insbesondere durch die folgenden Merkmale aus:

    • Klares Ziel: Ein Projekt verfolgt ein klar formuliertes Ziel.
    • Einmaligkeit: Ein Projekt ist eine einmalig durchzuführende Aufgabe, keine Daueraufgabe.
    • Zeitliche Begrenzung: Ein Projekt hat einen definierten Anfang und ein definiertes Ende.
    • Bereichsübergreifende Zusammenarbeit/Projektorganisation: An der Erfüllung der Aufgabe sind mehrere Abteilungen oder Stabsstellen bzw. Fakultäten beteiligt, die ihre Expertise einbringen bzw. vom Ergebnis profitieren. Es bedarf einer projektspezifischen Organisationsform, um das Ziel zu erreichen.

    „Wenn ein einmaliges, bereichsübergreifendes Vorhaben zeitlich begrenzt, zielgerichtet, interdisziplinär und so wichtig, kritisch und dringend ist, dass es nicht einfach in der bestehenden Linienorganisation bearbeitet werden kann, sondern besondere organisatorische Vorkehrungen getroffen werden müssen, dann handelt es sich um ein Projekt.“ (Kuster et al. 2011)

    • Typische Projekte können intern oder extern sein.
    • Organisations-Projekte z. B. Prozessänderungen, Systemakkreditierung.
    • Marketing-Projekte z. B. eine neue Webseite.
    • IT-Projekte z. B. Einführung neuer Software.
    • Lernprojekte/Didaktische Projekte.
    • Qualitätsprojekte.

    Um den Erfolg der Projekte sicherzustellen, müssen einige Grundregeln beachtet werden, die in den JMU-Standards für erfolgreiches Projektmanagement zusammengefasst sind.

    • Erweitern Sie Ihr Projektmanagementwissen!
    • Stimmen Sie die Projektziele ab!
    • Setzen Sie auf Projektplanung
    • Sorgen Sie für ein klares Rollen- und Aufgabenverständnis!
    • Führen sie eine solide Projekdokumentatio!
    • Behalten Sie en Projektfortschritt im Auge!

    Lesen Sie mehr darüber.

    Es gibt verschiedene Varianten von Projektorganisationen. Welche gewählt wird, ist von der jeweiligen Anforderung abghängig. Die bekanntesten Organisationsformen sind

    • Matrix-Projektorganisation
    • Stablinien-Projektorganisation
    • Autonome Projektorganisation

    Weiterführende Literatur:

    Fabian Walter "Erfolgreich Projekte leiten" https://erfolgreich-projekte-leiten.de/projektorganisation/ Kapitel: 3 Projektorganisationen, die du für ein erfolgreiches Projektmanagement kennen solltest!

    Projektstart

    Nach der Projektidee werden erste Planungen vorgenommen, um die Durchführbarkeit abzuschätzen und eine Entscheidung des Auftraggebers, ob das Projekt durchgeführt werden soll, herbeizuführen.

    Projektplanung

    Nach der Beauftragung wird das Projekt durch die Projektleitung mittels verschiedener Methoden und Instrumente geplant und das Projektergebnis definiert.

    Projektdurchführung

    Nach dem Projektstart beginnt die eigentliche Arbeit der Projektdurchführung, während der die Planungen mittels rollierender Planung verfeinert und weitergeführt werden. Über die Aktivitäten wird regelmäßig an den Auftraggeber oder die Koordinationsgruppe berichtet.

    Projektabschluss

    Wenn die Projektziele erreicht wurden, wird das Ergebnis durch den Auftraggeber abgenommen und in den Regelbetrieb übergeben. Die Reflexion der Projektarbeit beendet das Projekt.

    Bei Projektbeteiligte handelt es sich um einzelne Personen, Personengruppen oder Organisationseinheiten, die am Projekt teilnehmen.

    Erfahren Sie mehr darüber!

    Ein wesentlicher Faktor für ein gelungenes Projekt ist neben der Planung und eigentlichen Projektarbeit auch die interne und externe Kommunikation. Die Organisation des Austauschs kommt im Wesentlichen der Projektleitung zu.

    Um den Überblick über die Kommunikationsstrukturen im Projekt zu behalten hilft ein Kommunikationsplan, in dem festgehalten wird, wer wie häufig in welcher Weise über die Projektfortschritte und ‑ereignisse informiert wird.

    Was ist Kommunikation?