piwik-script

Intern
    Arbeitssicherheit, Tier- und Umweltschutz

    Kursankündigung: Grundkurs Tierschutz und Versuchstierkunde

    Akademie für Weiterbildung
    BAYERISCHE JULIUS-MAXIMILIANS UNIVERSITÄT WÜRZBURG

    Grundkurs Tierschutz und Versuchstierkunde

    Grundkurs Tierschutz und Versuchstierkunde: 23.-27. Juli 2018


    Tierversuche dürfen nur von Personen mit einschlägiger Fachkenntnis durchgeführt werden (§9 Abs.1 Tierschutzgesetz; Verwaltungsvorschrift zum Tierschutzgesetz vom 09.02.2000). Ein zentrales Element für den Nachweis dieser Fachkenntnis ist die Teilnahme an einem Kurs, in dem theoretische und praktische Grundkenntnisse zum Tierschutzrecht, zur Tierschutzethik und zur Versuchstierkunde vermittelt werden. Detaillierte Empfehlungen zu den Kursinhalten wurden von der multilateralen Konsultation (Europarat) vom 03.12.1993 und in der Richtlinie der FELASA (Federation of European Laboratory Animal Science Associations) für Personen, die Tierversuche durchführen oder daran mitarbeiten (Kategorie B), veröffentlicht. Der hier angebotene, aus einem Theoriemodul und einem Praxismodul bestehende, 40-stündige Kurs wurde nach diesen Vorgaben eingerichtet; er wird von der genehmigenden Behörde, Regierung von Unterfranken, empfohlen.


    • Kursleitung:

      Dr. Heike Wagner, Zentrum für Experimentelle Molekulare Medizin (ZEMM) der Universität Würzburg
      Dr. Wolfgang Geise, Tierschutzbeauftragter der Universität Würzburg

    • Kursprogramm:

      - Einführung, Literatur
      - Ethik:
       Mensch-Tier-Beziehung, Wert und Würde von Tieren, Argumente für und gegen Tierversuche, beratende Kommission gem. §15 TierSchG
      - Recht:
       EU-Recht, nationales Recht, Voraussetzungen für Tierversuche, Anzeige, Antrag, Genehmigungsverfahren, Fachkunde, Aufzeichnungs-, Meldepflichten, Überwachung, Tierkörperbeseitigung, Qualitätssicherung, GLP, GMP
      - Artgerechte Haltung, Wohlbefinden, Stress:
      Pflege, Material, Technik, Fütterung, Ausstattung, environmental enrichment
      - Biologie, Umgang mit Tieren:
       Biologie, Anatomie, Physiologie; Verhalten, handling, Transport
      - Erkennen und Bewerten von Belastungen: Schmerzen, Leiden, Schäden, Qualzucht, Bewertung, Abbruchkriterien
      - Tierexperimentelle Methoden I: Fixieren von Tieren, Entnahme, Injektion, orale Verabreichung, Praxis der Haltung und Züchtung von Versuchstieren: Planung und Organisation
      - Praktikum: Tierexperimentelle Techniken I: Tiere ergreifen, fixieren; Kennzeichnung, Geschlechtsbestimmung, Injektionen etc.
      - Tierexperimentelle Methoden II: Immunisierung, Adjuvantien; Gefäßkatheter, Organentnahme, Sektion, Konservierung
      - Tierhaltungssysteme: technische Einrichtungen
      - Mikrobiologische Standardisierung: Hygiene, Desinfektion, Hygiene- und Gesundheitsmonitoring; Erkrankungen, Folgen für das Experiment
      - Praktikum: Tierexperimentelle Techniken II: Blutentnahmen, Perfusion, Euthanasie; Anatomie der Versuchstiere
      - Tierexperimentelle Methoden III: Sedation, Anästhesie, Analgesie; Euthanasie; Eingriffe: Grundsätze, Ausrüstung, Asepsis
      - Tiermodelle: Anforderungen, Vorteile, Nachteile
      - Standardisierung: biologische Variabilität, Ergebnisvarianz, Planung, Durchführung, Statistik
      - Praktikum: Tierexperimentelle Techniken III: Analgesie, Anästhesie; diagnostische Maßnahmen
      - Genetische Standardisierung: Auszucht, Inzucht, Nomenklatur, Zucht, „genetische Kontamination"
      - Gentechnik: gentechnische Manipulation an Tieren; Genotypisierung
      - Arbeitssicherheit:
      Gefährdung durch Tiere, Zoonosen, Allergien; Gefährdung durch Chemikalien, Strahlung und mechanische Einwirkung
      - Reduzierung und Ersatz von Tierversuchen

     Am Ende des Kurses erfolgt eine schriftliche Erfolgskontrolle.


    • Zielgruppe:

      Alle Personen, die erstmals im Rahmen ihrer Dienstaufgaben bzw. ihrer Forschungsvorhaben Tierversuche durchführen wollen oder daran beteiligt sind.
      Mitarbeiter der Universität Würzburg, die bereits über ausreichende Kenntnisse tierexperimenteller Techniken verfügen, können nach entsprechender Prüfung von der Teilnahmepflicht am Praxismodul freigestellt werden. Näheres ist mit dem Tierschutzbeauftragten der Universität Würzburg zu regeln (Kontakt: siehe unten).


    • Kosten:

      Für die Teilnahme an dem Kurs wird eine Gebühr in Höhe von € 600,00 erhoben.
      Mitarbeiter der Universität Würzburg zahlen eine ermäßigte Gebühr in Höhe von € 400,00. Für Mitarbeiter, die nicht am Praxismodul teilnehmen müssen, ermäßigt sich die Gebühr weiter auf € 200,00.
      Im Preis enthalten sind: ausführliches Skript, Verbrauchsmaterial, Pausenkaffee bzw. -getränke.



    • Teilnahmebescheinigung:

      Über die regelmäßige Teilnahme am Kurs wird eine Bescheinigung ausgestellt.

    •  Ort

      (siehe auch Pfeile im Lageplan):
      Theorie (Referate) im Gebäude 70, Emil-Fischer-Str. 70 (Hubland Nord) der Universität Würzburg, Seminarraum 00.102.
      Praktikum im Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Würzburg, Versbacher Straße 9, Kurssaal (Nähe Haupteingang).
      Parkmöglichkeiten können insbesondere während des Praktikums nicht zur Verfügung gestellt werden. Bitte benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel,
      Versbacher Straße: ab Hauptbahnhof: Straßenbahnlinien 1 und 5, Fußweg über das Klinikumsgelände; Buslinien 12 und 21, Haltestellen vor dem Institut;
      Emil-Fischer Str. 70 (Hubland Nord): ab Busbahnhof Buslinie 14: 7 min Fußweg ab Haltestelle Am Hubland oder ab Sanderring Buslinie 10, Haltestelle Emil-Fischer Str oder Haltestelle Oswald-Külpe-Weg.



    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Julius-Maximilians-Universität
    Stabsstelle Arbeitssicherheit, Tier- und Umweltschutz
    Beatrice-Edgell-Weg 1
    97074 Würzburg

    Fax: +49 931 31-82615
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 01