Andrea Szczesny

Andrea Szczesny übernimmt vorrangig Aufgaben zum Qualitätsmanagement und zur Organisationsentwicklung.

Lebenslauf

Andrea Szczesny, 1966 in Wetzlar geboren, studierte nach Absolvierung einer Banklehre Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim und arbeitete im Anschluss daran als wissenschaftliche Angestellte am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim sowie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. In den Jahren 2002 und 2007 folgten an der Goethe-Universität Promotion und Habilitation sowie die Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Betriebswirtschaftslehre. Nach Lehrstuhlvertretungen in Ulm und Frankfurt am Main nahm Andrea Szczesny 2009 den Ruf an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg an und hat dort seither den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling und Interne Unternehmensrechnung an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät inne.

Schwerpunkte

Andrea Szczesny bewegt sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit interdisziplinär auf den Schnittstellen zwischen Wirtschaftswissenschaften, Politik und Medizin. So beschäftigt sie sich etwa mit Anreizwirkungen medizinischer Richtlinien, Standards und Gesetzgebungen in Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie den Auswirkungen von regulativen Rahmenbedingungen im Rechnungswesen von Unternehmen. Entsprechend ihrer interdisziplinären Forschungsausrichtung engagiert sie sich daher auch in der Betreuung junger Nachwuchswissenschaftler der Würzburger Graduiertenschule Recht, Wirtschaft und Gesellschaft (Law, Economics and Society, GSLES).