Intern

Video-

Überwachung

an der

Universität

Würzburg

 

Was wird
überwacht?

 

Gemäß Art. 21a Bayerisches Datenschutzgesetz (BayDSG) sind Videobeobachtungen und Videospeicherungen zulässig, um öffentliche Einrichtungen und deren Nutzer zu schützen. An der Universität Würzburg werden neben den öffentliche PC-Pools vor allem solche Bereiche überwacht, für die kein eigenes Aufsichtspersonal zur Verfügung steht und bei denen eine Gefahr für Personen und Vermögenswerte besteht. An allen von der Video-Überwachung betroffenen Bereichen sind gut sichtbar entsprechende Hinweisschilder angebracht.

 

Warum wird überwacht?

 

In den letzten Jahren haben Diebstähle von DV-Ausstattung und anderen Vermögensgegenständen sowie Fälle von Vandalismus zugenommen. Hierdurch entstehen der Universität erhebliche finanzielle Schäden, deren Behebung zudem mit hohem Personalaufwand verbunden ist.

Darüber hinaus ist es durch den großflächigen Campus am Hubland, sowie den zahlreichen Einrichtungen, die über das gesamte Stadtgebiet von Würzburg verteilt sind, nicht möglich, diese durch Personal überwachen zu lassen. Es bleibt als kostengünstige Möglichkeit zur Sicherung der Interessen der Universität und zum Schutz des Einzelnen nur die Überwachung per Video.

 

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

 

Dem Datenschutz wird selbstverständlich hinreichend Rechnung getragen. Die gespeicherten Video-Daten sind ausreichend gesichert und werden nur zum Zwecke der Strafverfolgung eingesehen, d.h. nur dann, wenn tatsächlich etwas straf- oder zivilrechtlich Relevantes vorgefallen ist. Im Regelfall werden die Video-Daten nach Ablauf einer Frist ungesehen und automatisiert gelöscht (s.u.). Das gesamte Verfahren wurde im Vorfeld mit dem Datenschutzbeauftragten der Universität abgestimmt und von diesem genehmigt. An dem Genehmigungsverfahren war auch der Personalrat beteiligt; zwischen der Dienststelle und dem Personalrat wurde eine Dienstvereinbarung über Videoüberwachungsanlagen geschlossen.

 

Wie wird überwacht?

 

Die Video-Kameras in den einzelnen Bereich liefern digitale Bilder, die laufend durch einen Server abgerufen und aufgezeichnet werden; der Server befindet sich im Serverraum des Rechenzentrums der Universität. Video-Daten werden technisch vor dem Zugriff Unbefugter geschützt. Die aufgezeichneten Daten werden nur in Ausnahmefällen (s.o.) und nur unter Aufsicht sowohl des Datenschutzbeauftragten der Universität als auch eines Vertreters des Personalrats gesichtet.

Kontakt

Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-0
Fax: +49 931 31-82600

Suche Ansprechpartner

Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin