piwik-script

Intern
    Studierendenvertretung

    Sommersemester als Nicht-Semester!

    31.03.2020

    In einem offenen Brief fordern wir, das Sommersemester 2020 als Nicht-Semester auszugestalten. Lehrveranstaltungen sollen zwar stattfinden, aber alle Fristen müssen verlängert werden! Trotz aller Digitalisierungsmaßnahmen kann eine Uni ganz ohne Präsenzlehre nicht normal funktionieren.

    Brief als pdf

    In einem Brief an den bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, fordern wir eine vernünftige Lösung für das Sommersemester 2020: Das sogenannte Nicht-Semester.

    Dabei sollen Lehrveranstaltungen zwar so weit wie möglich stattfinden. Allerdings werden digitale Angebote aus verschiedensten Gründen - Personalmangel, Know-How der Lehrenden und Studierenden, Engpässe in der technischen Ausstattung, soziale Ungleichheiten - nicht die Präsenzlehre ersetzen können.

    Daher müssen alle Fristen wie Regelstudienzeit und Maximalstudiendauer für alle Studierenden und ohne Antragspflicht um ein Semester verlängert werden. Jegliche daraus hervorgehende Ansprüche, wie etwa nach dem BAföG, werden damit ebenfalls verlängert.

    Dazu ist zentral, dass die Studentenwerke finanziell unterstützt werden, um trotz finanzieller Belastungen ihre Aufgabe erfüllen zu können.

     

    Zurück