piwik-script

English Intern
    Studierendenvertretung

    Ansprechpersonen zur Pandemie

    Allgemein

    Das Sozialreferat der Stadt Würzburg gibt eine laufend aktualisierte Liste mit allen weiterhin verfügbaren Hilfsangeboten heraus: zum Beispiel zur Familien- und Erziehungsberatung, Suchtberatung, finanzielle Beratung und Nothilfen, Unterstützung bei psychischen Problemen, …

    Bei Fragen/ Sorgen zu einer möglichen Infektion

    Bürgertelefon der Stadt und des Landratsamtes Würzburg: 0931 8003 5100
    Montag – Freitag: 8 - 16 Uhr / Wochenende: 10 - 16 Uhr

    Verdacht auf Ansteckung mit Covid-19

    Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
    immer erreichbar
    Der Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) hilft bei Erkrankungen, mit denen Sie normalerweise einen Arzt in einer Praxis aufsuchen würden und deren Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann.

    Unabhängige Patientenberatung des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: 09131 68 08 51 01

    Bundesweite Hotlines zum Thema

    Fragen zu Patientenrechten und Gesundheitsthemen:
    Unabhängige Patientenberatung Deutschlands - 0800 011 77 22
    Montag bis Freitag, 8 - 18 Uhr
    https://www.patientenberatung.de/de

    Fragen zu SARS-CoV-2 und COVID-19:
    Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit - 030 346 465 100
    Montag – Donnerstag: 8 - 18 Uhr / Freitag: 8 - 12 Uhr; https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/buergertelefon.html

    Verwaltungsfragen aller Art (Wohnsitz/Wohngeld, BAföG, Bildungskredite):
    Behördennummer 115
    Montag – Freitag: 8 – 18 Uhr
    https://www.115.de

    Nach oben

    Beratung für Menschen mit Behinderung oder Krankheiten

    Beratungsleistungen, u.a. auch zur Barrierefreiheit in digitalen Lehrformen
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (KIS):
    +49 931 31-84260 (Anrufbeantworter)
    kis@uni-wuerzburg.de
    Bitte Telefonnummer und Erreichbarkeit angeben. 

    Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte:
    Fax: 030 / 340 60 66 – 07
    per E-Mail: info.deaf@bmg.bund.de und info.gehoerlos@bmg.bund.de.

    Videosprechstunde des Gebärdentelefons: https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

    Nach oben

    Hilfe für Helfende

    Corona-Folgen: Pfleger, Rettungssanitäter, Krankenschwestern, Ärzte und Ärztinnen - sie alle vollbringen Höchstleistungen. Gehen bis ans Limit. Wer hilft den Helfern? HELPLINE vom Verein PSU-Akut -  089 54 55 84 40
    Täglich: 8 -21 Uhr
    helpline@psu-akut.de

    Sorgen und Ängste, psychischer Stress

    Allgemein

    Beratung auch bei psychischen Erkrankungen im Studium:
    KIS: +49 931 31-84260 (Anrufbeantworter)
    kis@uni-wuerzburg.de
    Bitte Telefonnummer und Erreichbarkeit angeben. 

    Telefonseelsorge: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222
    immer erreichbar, überkonfessionell
    Mailseelsorge/Chatseelsorge: https://online.telefonseelsorge.de/

    Corona-Telefon des Bundesverbandes Deutscher Psychologen: 0800 777 22 44
    Täglich 8 - 20 Uhr
    https://www.bdp-verband.de/aktuelles/2020/corona/aktuelle-informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2.html

    Für Menschen, die sich aufgrund der bestehenden Pandemiesituation oder einer angeordneten Quarantäne psychisch belastet fühlen:
    Individuelle psychotherapeutische Videosprechstunde bayerischer Psychoterapeuthen (Liste mit Telefonnummern)
    https://www.kvb.de/service/patienten/coronavirus-infektion/
    Wird von Krankenkassen übernommen!

    Depression

    Deutschlandweites Info-Telefon Depression: 0800 33 44 5 33
    Montag, Dienstag, Donnerstag: 13:00 - 17:00 Uhr / Mittwoch, Freitag: 08:30 - 12:30 Uhr
    www.deutsche-depressionshilfe.de/start

    Fachlich moderiertes Online-Forum zum Erfahrungsaustausch über Depression: https://www.diskussionsforum-depression.de

    E-Mail-Beratung für junge Menschen (in Suizidgefahr): www.u25-deutschland.de

    Online-Programm „iFightDepression“ der Deutschen Depressionshilfe: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/corona

    Sammlung von Hilfsangeboten, Information über Suizid und Depression:
    https://www.frnd.de/corona/

    Suchtberatung

    Suchthotline - www.suchthotline.info/

    Nach oben

    Beziehung, Familie und Erziehung

    Paar- und Ehekrisen, aber auch psychologische Beratung von Einzelpersonen:
    Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle der Diözese Würzburg - 0931/38669000
    AB wird täglich abgehört

    Wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen, sich überfordert oder hilflos fühlen: Speziell ausgebildeten Berater­innen und unterstützen Sie, Lösungen zu finden.
    Elterntelefon: 0800 111 0550
    Montag - Freitag: 9 - 11 Uhr + Dienstag und Donnerstag: 17 - 19 Uhr

    Professionelle Beratungsangebote der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (BkE): https://eltern.bke-beratung.de/views/home/index.html

    Nach oben

    Gewalt

    Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder erleben:
    Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ -08000 116 016
    immer erreichbar
    https://www.hilfetelefon.de/gewalt-gegen-frauen.html

    Schutz und Beratung für Frauen mit Gewalterfahrungen:
    Frauenhaus der AWO in Würzburg - frauenhaus@awo-unterfranken.de oder 0931 – 619810

    Hilfe bei sexualisierter Gewalt gegen Frauen und Kinder:
    Verein Wildwasser e.V. - http://www.wildwasserwuerzburg.de/aktuelles.html

    Beratung bei sexuellem Missbrauch von Kindern (auch wenn man jemanden verdächtigt):
    NINA - nina-info.de/hilfetelefon.html

    Für alle, die mit einer Straftat konfrontiert wurden:
    Opfer-Telefon des Weißen Rings - 116 006
    Täglich 7 – 22 Uhr
    https://weisser-ring.de/

     

    Nach oben