piwik-script

Intern

     

    Preisgekrönte Promotionen

    Sie haben herausragende Doktorarbeiten geschrieben, die sich mit Unterfranken befassen. Oder sie leben seit längerer Zeit in der Region und haben ebenfalls sehr gute Doktorarbeiten vorgelegt. 25 junge Forscher, die eine dieser Voraussetzungen erfüllen, wurden mit den gemeinsamen Promotionspreisen aus der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft und der Universität Würzburg ausgezeichnet.

    Unterfrankens Regierungspräsident Paul Beinhofer und Universitätspräsident Alfred Forchel überreichten den Nachwuchsforschern die Preise beim Stiftungsfest der Uni am 11. Mai in der Neubaukirche. Jeder Preisträger erhielt 500 Euro, eine Urkunde und ein Buch aus der Reihe „Fränkische Lebensbilder“. Die Preisträger sind:

    Katholische Theologie

    Dr. Thomas Meckel

    Thema: „Der Religionsunterricht im Kirchenrecht der katholischen Kirche und im Staatskirchenrecht der Bundesrepublik Deutschland“; Betreuer: Prof. Dr. Heribert Hallermann

    Jura

    Dr. Christian Bitsch

    Thema: „Die konzerndimensionale Durchsetzbarkeit betriebsverfassungsrechtlicher Auskunftsansprüche“; Betreuer: Prof. Dr. Christoph Weber

    Dr. Janika Sievert

    Thema: „Möglichkeiten der Abrechnungsmanipulation im Krankenhaus – Upcoding, Downcoding und Abrechnen nicht notwendiger Leistungen“; Betreuer: Prof. Dr. Frank Zieschang

    Medizin

    Dr. Katharina Amschler

    Thema: „Sensibilisierung von Melanomzellen gegenüber Zytostatika durch zwei verschiedene Mechanismen der NF-kB-Inhibition“; Betreuer: Prof. Dr. Michael Schön

    Dr. Nina Harke

    Thema: „Untersuchungen zum Genexpressionsmechanismus der Glukokortikoid-vermittelten Occludin-Induktion an der Blut-Hirn-Schranke“; Betreuer: Prof. Dr. Detlev Drenckhahn

    Philosophische Fakultät I

    Dr. Hannah Keß

    Thema: „Das Beginenwesen in fränkischen und bayerischen Bischofsstädten“; Betreuer: Prof. Dr. Helmut Flachenecker

    Dr. Sabine Mollenhauer

    Thema: „Die Repräsentation von Geschlechterrollen in W. Shakespeares Dramen – der Beitrag moralisch-didaktischer Traktate in der elisabethanischen und jakobäischen Zeit“; Betreuer: Prof. Dr. Rüdiger Ahrens

    Dr. Sonja Ulrich

    Thema: „Heterogenität und Leistungsverhalten erwachsener Lerner in einer musikalischen Ausbildungssituation. Eine explorative Studie zum Instrumentalen Gruppenunterricht im Schulpraktischen Klavierspiel“; Betreuer: Prof. Dr. Friedhelm Brusniak

    Philosophische Fakultät II

    Dr. Andrea Breitenbach

    Thema: „Welche Kinder haben Einfluss auf das Scheidungsrisiko?“; Betreuer: PD Dr. Jan Künzler

    Dr. Frank Niklas

    Thema: „Vorläuferfertigkeiten im Vorschulalter zur Vorhersage der Schulfähigkeit, späterer Rechenschwäche und Lese- und Rechtschreibschwäche. Diagnostik, Zusammenhänge und Entwicklung in Anbetracht der bevorstehenden Einschulung“; Betreuer: Prof. Dr. Wolfgang Schneider

    Dr. Sandra Schmiedeler

    Thema: „Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) und Schulfähigkeit: Prävalenz vorschulischer Aufmerksamkeitsschwierigkeiten und ihre Bedeutung für die Einschulung – eine Längsschnittstudie“; Betreuer: Prof. Dr. Wolfgang Schneider

    Biologie

    Dr. Judith Müller

    Thema: „Die Rolle der HectH9/Mcl1-Interaktion in der Myc-induzierten Apoptose und Auswirkungen der Myc V394D-Mutation auf die von c-Myc gesteuerte Tumorgenese in einem transgenen Mausmodell“; Betreuer: Prof. Dr. Martin Eilers, Prof. Dr. Manfred Schartl

    Dr. Claudia Stühler

    Thema: „Strategies to prevent graft-versus-host disease and augment anti-fungal immunity in allogeneic hematopoietic stem cell transplant recipients“; Betreuer: Prof. Dr. Hermann Einsele, Prof. Dr. Roland Benz

    Chemie / Pharmazie

    Dr. Felix Johannes Buback

    Thema: „Femtochemistry of Pericyclic Reactions and Advances toward Chiral Control“; Betreuer: Prof. Dr. Tobias Brixner

    Dr. Daniel Götz

    Thema: „Synthese intrinsisch axial-chiraler mono-, di- und trimerer Porphyrine sowie Strukturaufklärung und stereochemische Analyse von chiralen Porphyrinoiden und Naturstoffen durch HPLC-NMR- und HPLC-CD-Kopplung“; Betreuer: Prof. Dr. Gerhard Bringmann

    Mathematik / Informatik

    Dr. Marco Schmidt

    Thema: „Ground station networks for efficient operation of distributed small satellite systems“; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Schilling

    Dr. Alexandra Schwartz

    Thema: „Mathematical Programs with Complementarity Constraints: Theory, Methods, and Applications“; Betreuer: Prof. Dr. Christian Kanzow

    Dr. Joachim Spoerhase

    Thema: „Competitive and Voting Location“; Betreuer: Prof. Dr. Hartmut Noltemeier

    Dr. Barbara Staehle

    Thema: „Modeling and Optimization Methods for Wireless Sensor and Mesh Networks“; Betreuer: Prof. Dr. Phuoc Tran-Gia

    Physik / Astronomie

    Dr. Markus Paul

    Thema: „Molecular beam epitaxy and properties of magnetite thin films on semiconducting substrates“; Betreuer: Prof. Dr. Ralph Claessen

    Dr. Alexander Schenkel

    Thema: „Noncommutative Gravity and Quantum Field Theory on Noncommutative Curved Spacetimes“; Betreuer: Prof. Dr. Thorsten Ohl

    Wirtschaftswissenschaft

    Dr. Alejandro Donado

    Thema: „Trade Unions and Occupational Health and Safety“; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Wälde

    Dr. Martin Fochmann

    „Der Einfluss von Steuern auf Investitions- und Arbeitsangebotsentscheidungen – experimentelle Analysen zur Wahrnehmung der Steuerbelastung“; Betreuer: Prof. Dr. Dirk Kiesewetter

    Graduate School of the Humanities

    Dr. Silvia Kehrel

    Thema: „’Möglichkeiten, Kindheit zu denken’: Darstellungen von Kindheit und ihre ideale Rezeption im mittelhochdeutschen Passional“; Betreuer: Prof. Dr. Trude Ehlert, Prof. Dr. Bernd Heininger, Prof. Dr. Wolfgang Weiß

    Graduate School of Life Sciences

    Dr. Torsten Steinbrunn

    Thema: „Signaling pathway analysis of oncogenic RAS and constitutively activated Akt in multiple myeloma“; Betreuer: Prof. Dr. Ralf Bargou

    Über die Gedenkjahrstiftung

    Die Unterfränkische Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft wurde 1964 ins Leben gerufen. Anlass war ein Jubiläum, die 150-jährige Zugehörigkeit Unterfrankens zu Bayern. Initiiert wurde die Stiftung vom damaligen Regierungspräsidenten Heinz Günder und vom Würzburger Geschichtsprofessor Otto Meyer. Ab 2012 wurden die Mittel in enger Zusammenarbeit mit der Universität aufgestockt.