piwik-script

Intern
  • Neue Universität, Lichthof
  • Stadt Würzburg, Fluss, Burg, Freizeit
  • Campus Nord, Brücke
Siebold-Collegium Institute for Advanced Studies

SCIAS Guest Lecture (Physics)

Synchrotron Radiation – Advanced Röntgen Line: Tool for Studying Oxide Nanostructures
Datum: 24.07.2019, 19:15 - 21:00 Uhr
Ort: Klinikstraße 6-8, Lecture Hall
Veranstalter: Siebold-Collegium (SCIAS)
Vortragende*r: Prof. Dr. Hiroshi Kumigashira
Prof. Dr. Kumigashira

Abstract

Prof. Dr. Hiroshi Kumigashira (Tohoku University) is one of the leading experts in the field of oxide nanostructures, photoemission spectroscopy and x-ray absorption spectroscopy. On the 24th of July, he will present insights into the challenging and latest developments of transition-metal oxides.

The wide range of properties exhibited by transition-metal oxides, including high-temperature superconductivity and photocatalysis, makes them one of the most interesting groups of materials in nanoscience research today.  Yet their extreme sensitivity to changes in composition, structure, and carrier doping makes them unpredictable and difficult to control like “a bunch of unruly child prodigies”. The goal is to control and design the novel functionalities appearing in the oxide nanostructures by the best possible combination of advanced analysis techniques using the synchrotron light, which is the state-of-art Röntgen line, and sophisticated oxide-growth techniques using laser molecular beam epitaxy and spectroscopic techniques.

The presentation and the following discussion are open for the public and will be held in English. All interested parties are welcome!

Zusammenfassung

Prof. Dr. Hiroshi Kumigashira (Tohoku University) ist einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet von Oxid-Nanostrukturen, Photoemissionsspektroskopie und Röntgenabsorptionsspektroskopie. Am 24. Juli wird er im Rahmen eines Gastvortrages spannende Einblicke in die aktuellen und herausfordernden Entwicklungen von Oxiden der Übergangsmetalle präsentieren.

Die große Vielfalt der Eigenschaften von Übergangsmetallen, unter anderem Hochtemperatur-Superkonduktivität und Photokatalyse, machen diese zu einer der interessantesten Materialgruppen in der heutigen Nanowissenschaftsforschung. Doch ihre extreme Sensitivität auf Zusammensetzung, Struktur und Trägerdotierung machen sie unvorhersehbar und so schwer zu kontrollieren wie "ein Haufen von nicht zu bändigenden Wunderkindern". Das Ziel ist die Kontrolle und das Design von neuen Funktionalitäten in Oxid-Nanostrukturen durch die bestmögliche Kombination von fortgeschrittenen Analysetechniken mit Synchrotonlicht -  der modernsten Röntgenvariante - und ausgeklügelten Oxidsynthese-Techniken mit Molekularlaserstrahl-Epitaxie und spektroskopischen Techniken.

Zum öffentlichen Vortrag und der anschließenden Diskussion sind alle interessierten Personen herzlich eingeladen! Vortragssprache ist Englisch.

Zurück