piwik-script

English Intern
Schreibzentrum

WueGlobal Events

Perspektivenerweiternde Vorträge, International Writing Groups und Kurse zum akademischen Schreiben sowie Veranstaltungen mit international bekannten Journalist*innen und Autor*innen, deren Texte gesellschaftlich relevante Themen anschneiden. Writing Matters! – dieses Motto zieht sich durch alle WueGlobal Events.

Veranstaltungen in Kürze

Einladung von Prof. Dr. Gesine Drews-Sylla im Seminarkontext von „Russland, die Sowjetunion und der Globale Süden“#WueOnline, WueGlobal-Kooperation JMU Würzburg und Universität Samara:

Die Phase der Dekolonialisierung in Afrika fiel zeitlich in etwa zusammen mit dem politischen Tauwetter in der Sowjetunion, und unter Nikita Chruščev begann sich die sowjetische Politik wieder nach außen zu orientieren. Die jungen afrikanischen Länder wurden während des Kalten Krieges Ziel geopolitischer Interessenskonflikte, die teils in blutigen Stellvertreterkämpfen mündeten. Die Sowjetunion engagierte sich aber auch bildungs- und kulturpolitisch. Ziel war die Stärkung der ‚sozialistischen Freundschaft‘ zwischen der Sowjetunion und den jungen afrikanischen Ländern, der Export sozialistischer Utopien durch Kulturdiplomatie. Die beiden Veranstaltungen beleuchten unterschiedliche Aspekte dieses Projekts, das erst mit der Perestroika  an sein Ende kam.

Do, 11. November 2021, 16 Uhr c.t.

Dr. Svetlana Boltovska (Museum Karlshorst, Berlin): Bildungskooperationen zwischen der Sowjetunion und dem subsaharischen Afrika – das staatliche Projekt und der Studentenalltag im Sozialismus

Die Sowjetunion ermöglichte zahllosen afrikanischen Studierenden ein zumeist kostenloses Hochschulstudium in der Hoffnung die genossene Ausbildung und das Erlebnis des Sozialismus werde die Studierenden zu Botschaftern der Sowjetunion in ihren eigenen Ländern machen. In der Praxis war der Alltag der Studierenden jedoch von großen Ambivalenzen gekennzeichnet.  Der Vortrag widmet sich diesem Themenkomplex aus der Perspektive der empirischen Kulturwissenschaft.

Do, 25. November 2021, 16 Uhr c.t.

Naša Afrika / Our Africa, Dokumentarfilm, Russland 2018, Regie: Alexander Markov (Sankt-Petersburgskij gosudarstvennyj institut kino i televidenija/Staatliches Institut für Film und Fernsehen, Sankt Petersburg)

Alexander Markov hat den Dokumentarfilm Naša Afrika / Our Africa (https://ourafricafilm.com/) aus Tausenden von Kilometern an sowjetischem Filmmaterial über Afrika, das in den Archiven lagert, zusammengeschnitten. Der Film wird zunächst vorgeführt (mit englischen Untertiteln), anschließend wird Alexander Markov zu einer Diskussion anwesend sein.

Anmeldung bitte per Mail an Prof. Dr. Gesine Drews-Sylla (Slavistik, Lehrstuhl für Literatur und Kultur Russlands): gesine.drews-sylla@uni-wuerzburg.de

 

 

Montag, 06.12.2021, 17:00-19:00 Uhr, Seminarkontext Prof. Dr. MaryAnn Snyder-Körber: Going to the Picture Show I: American Film from the Age of Attractions to the Classic Hollywood#WueOnline hier

 

Montag, 13.12.2021, 17:00-19:00 Uhr, Seminarkontext Prof. Dr. MaryAnn Snyder-Körber: Going to the Picture Show I: American Film from the Age of Attractions to the Classic Hollywood#WueOnline hier

Events der letzten Semester

10.11.20 - 02.02.21 (wöchentlich: Dienstag 12:00 - 14:00 Uhr) "Environmental Activism – Writing Change(s)?" - Lena Pfeiffer, MA (JMU Amerikanistik) + National Chung Hsing University Taichung (Taiwan)

15.01.21 (9:00 - 11:15 Uhr) Prof. Hannes Bergthaller, National Chung Hsing University/Taiwan; Prof. Eva Horn, Vienna/Austria: “Posthumanism for the Anthropocene” - Workshop for PhDs and Advanced Master Students

01.02.21 - 25.02.21 (16:00 - 17:00 Uhr) Coimbra Group Winter School: Global Change and the COVID-19 Pandemic in Africa Chances or Challenges? (about 30 Online-Sessions) - Julien Bobineau/Camille Lavoix

 

Gastvorträge im Rahmen der Irish Studies Würzburg #ISWÜ#WüOnline:

25.11.20 Gastvortrag: CELT Damian Bracken, Hiram Morgan, Beatrix Färber (University College Cork)

08.12.20 Gastvortrag: Tara Stubbs (University of Oxford)

08.12.20 Gastvortrag: Susanne Mohr Norwegian University of Science and Technology), Kathrin Renkwitz (Universität Bonn)

 

16.04. Kick-off Event Irish Studies Würzburg (ISWÜ) - Prof. Dr. Maria Eisenmann + PD Dr. Ina Bergmann hier

05.05. 13:00 - 14:00 Uhr: “The Archive and Contemporary South African Theatre" (mit Jayne Batzofin) - Anna Frieda Kuhn

21.07. 14:00 - 16:00 Uhr: Workshop "Minorités et nouveaux médias" - "Minorities and new media" - Camille Lavoix

23.07. 14 Uhr - 15:30 Uhr: Global Conversation Circle Environment & Literature -  Würzburg & Abidjan - Camille Lavoix

 

Gastvorträge im Rahmen der Irish Studies Würzburg #ISWÜ#WüOnline:

06.05  10:00-12:00 Uhr: Elke D’hoker (KU Leuven, Belgium): "‘A creature other than myself’: Art, Nature, Ethics in Sara Baume’s A Line Made by Walking (2017)

22.06. 12:00 - 14:00 Uhr: As part of the Irish Studies Würzburg #ISWÜ#WüOnline, there will be a guest lecture:  Christoph Reinfandt (University of Tübingen): "Sebastian Barry, The Secret Scripture (2008)".

 

17.11.2021 Tag der Lehre JMU 15:35 Uhr : Nachhaltige Nachwuchsförderung durch Ausbildung und Einsatz von Tutor*innen - Dr. Petra Zaushier.

18.11.2021 Study Day der Irish Studies Würzburg: Damian Bracken Caitríona Ní Dhúill (University College Cork)

19.11.2021 Symposium Internationale Lehre an der TU Braunschweig 14:15 Uhr: Transnationales Tutoring in „WueGlobal – Writing, Learning, Digital Connection“ - Dr. Petra Zaushier.

 

Gastvorträge im Rahmen der Irish Studies Würzburg #ISWÜ#WüOnline:

04.11.2021 Niamh NicGhabhann (University of Limerick)

23.11.2021 Philip Coleman (Trinity College Dublin)