piwik-script

Intern
    Professional School of Education

    „Kunst und Mathematik – wie passt das zusammen?“


    Dieser Frage gehen die Lehramtsstudierende der Sonderpädagogik, der Grund- und Hauptschule und der Realschule im Rahmen dieser Veranstaltung regelmäßig nach. Zentrales Anliegen dieses Seminars ist eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Für viele Schüler und Schülerinnen kann über Kunstwerke der Bereich Mathematik auf neue und ungewöhnliche Weise erschlossen werden. Im handelnden Umgang mit Gemälden und Skulpturen werden mathematische Probleme oft schneller und leichter verstanden. Gleichzeitig wird durch das Arbeiten mit und an den Kunstwerken im Museum kulturelle Teilhabe ermöglicht. Denn die Schüler und Schülerinnen der Wichern-Schule sind Kinder und Jugendliche, die keine Regel- oder Förderschule besuchen können.

    In den Kunstsammlungen gilt es stets spannende Rätsel rund um Bildwerke und Mathematik zu lösen. Auch wenn man Mathe nicht gerade als Lieblingsfach hat, lohnt es sich zum Entdecker zu werden und die Werke der Künstler zu entschlüsseln. Die Studierenden erarbeiten im Museum im Kulturspeicher unter der Leitung von Claudia Schönitz, Lehrerin an der Wichern-Schule in Würzburg, und Christiane Rolfs, Museumspädagogin im Kulturspeicher, anhand von Kunstwerken der Konkreten Kunst mathematische Themen. Die Schülerinnen und Schüler der Wichern-Schule erleben somit - angeleitet von den Studierenden - „Mathematik und Kunst“ im Museum. Für viele Schülerinnen und Schüler ist es oftmals sogar der erste Besuch in einem Würzburger Museum.

    Die Studierenden sind bei der Erstellung ihrer Unterrichtskonzepte zu Kunstwerken im Mathematikunterricht angehalten, diese auf Handlungsorientierung und Selbsttätigkeit auszurichten, da das Anwenden von Wissen und Fähigkeiten ein tieferes Verständnis für die mathematischen Inhalte bewirkt. Dies gilt für Schüler und Schülerinnen aller Altersstufen. Beim Arbeiten vor den Werken im Museum wird dieser Ort als außerschulischer Lernort kennengelernt, werden Hemmschwellen, Museen zu betreten, abgebaut und so neue Möglichkeiten am kulturellen Leben außerhalb der Schule teilzunehmen, eröffnet. Das Weltbild, aber auch das Weltwissen der Schülerinnen und Schüler wird erweitert. Die erarbeiteten didaktischen Einheiten werden in der Praxis mit Schülerinnen und Schülern der Wichern-Schule erprobt.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Professional School of Education (ehemals Zentrum für Lehrerbildung)
    Josef-Martin-Weg 52
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-83214
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 52
    Hubland Nord, Geb. 52