piwik-script

Intern
    Professional School of Education

    GoTEd-Zertifikat

    Dass angehende Lehrerinnen und Lehrer interkulturelle Kompetenzen entwickeln, wird vor dem Hintergrund der wachsenden kulturellen Vielfalt an deutschen Schulen immer wichtiger. Darüber hinaus ist interkulturelle Kompetenz bei Lehrtätigkeiten in anderen Ländern relevant, z. B. im Rahmen von Praktika oder Fremdsprachenassistenzen.

    Um Lehramtsstudierende zu ermutigen, diese Zusatzqualifikation bereits während des Studiums zu erwerben, vergibt die Professional School of Education im Rahmen des GoTEd-Projekts ab dem Wintersemester 2021/22 das GoTEd-Zertifikat. Es dient Lehramtsstudierenden aller Lehrämter als offizieller Nachweis des Erwerbs interkultureller Kompetenz.

    Anforderungen

    Um das GoTEd-Zertifikat zu erwerben, ist es erforderlich,

    • ein englischsprachiges Seminar, einen Sprachkurs oder einen Kurs aus dem Angebot weiterer GoTEd-Veranstaltungen im Umfang von 2 SWS (Semesterwochenstunden) erfolgreich abzuschließen und
    • zwei Vorträge oder Workshops zu interkulturellen (Lehramts-)Themen zu besuchen.

    Dafür in Frage kommen alle in WueStudy unter „Lehramtsstudiengänge – Global Teacher Education“ aufgelisteten Veranstaltungen, die unter „Englischsprachiges Angebot“,  „Weitere Veranstaltungen für das GoTEd-Zertifikat“ und „Sprachkurse für das GoTEd-Zertifikat“ stehen.

    Die GoTEd-Week

    Die GoTEd-Week ist die Summer School des GoTEd-Projekts. Sie findet einmal jährlich im Frühjahr statt. Diese Konferenzwoche bietet die Gelegenheit, an englischsprachigen Vorträgen teilzunehmen rund um das Thema Lehramt. die 1. GoTEd Week fand vom 15. bis 17. Juni 2021 (digital) statt. die 2. GoTEd Week im Mai 2022 ist in hybrider Form geplant. Alle Vorträge der GoTEd-Week werden für das GoTEd-Zertifikat angerechnet.

    Aktuell

    WS 2021/22

    Interkulturelles Training

    Interkulturelles Training

    Auslandserfahrungen haben eine umfassende Wirkung auf die Teilnehmer*innen. Neue Eindrücke, Herausforderungen und Emotionen wirken auf sie ein und müssen verarbeitet und integriert werden. Die beiden Workshops zur Vor- und Nachbereitung des Auslandsaufenthalts bieten die Möglichkeit, eigene Erlebnisse zu reflektieren, kulturelle Besonderheiten zu erkennen und die eigene interkulturelle Kompetenz zu fördern. Für Studierende der Uni Würzburg, die sich gerade im Ausland oder kurz vor Ihrem Auslandsaufenthalt befinden, bietet die PSE ein "Interkulturelles Training" an.

     Vorbereitung (18.11.2021, 15-18 Uhr, und 19.11.2021, 9-12 Uhr):

    • Was ist Kultur und interkulturelle Kompetenz?
    • Selbstbild und Fremdbild
    • Die deutschen Kulturstandards aus der Forschung
    • Bearbeitung von Fallbeispielen aus der eigenen Erlebniswelt
    • Ableitung von Handlungsideen für den Alltag

     Nachbereitung (11.2.2022, 9-12 Uhr, und 14.2.2022, 9-12 Uhr)

    • Akkulturationsverläufe
    • Reentry-Erfahrungen
    • Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Wirkung von Auslandsaufenthalten
    • Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Auslandsaufenthalt
    • Transfer und Ableitung für den weiteren beruflichen Werdegang

    Alle Veranstaltungen finden digital per Zoom statt. Es sind insgesamt 15 Plätze verfügbar. Schreiben Sie bitte bis Dienstag, 16.11.2021, eine E-Mail an anne.willeke@uni-wuerzburg.de, wenn Sie teilnehmen möchten. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Eingangsreihenfolge. Teilen Sie uns bei der Anmeldung Ihren Namen, Ihre Stud-Mail, Matrikelnummer, Ihren aktuellen bzw. geplanten Ort im Ausland sowie Ihr Studienfach mit. Sie erhalten dann am Mittwoch, also am Vortag der ersten Veranstaltung, den Zoom-Link.

    Nutzen Sie diese tolle Gelegenheit, Ihre interkulturellen Erfahrungen noch professioneller und geordneter zu reflektieren!


    Workshop-Serie "Arabische Welt"

    Angesichts des wachsenden Anteils an Kindern aus Familien mit Migrationserfahrung in Deutschland ist die Struktur der Schülerinnen und Schüler an deutschen Schulen mehr denn je von Heterogenität und Vielfalt geprägt. Die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe stellen hohe Anforderungen an Lehrerinnen und Lehrer bei der Auswahl der Lehrmethoden aber auch beim Vorbeugen von Missverständnissen. Der Gedanke, dass es sich für (angehende) Lehrerinnen und Lehrer lohnt, sich mit den Herkunftskulturen ihrer Schülerinnen und Schüler auseinanderzusetzen, stand Pate für die Idee dieser 3-teiligen Workshop-Serie „Arabische Welt“. Denn in Deutschland stammt mittlerweile eine große Gruppe von Migrant*innen aus arabisch geprägten Ländern.

    Über den Dozenten

    Der Dozent Dr. Gerhardt Väth hat in Würzburg Islamwissenschaft, Iranistik und Geschichte studiert und wurde 1986 promoviert. Zu seinen Schwerpunkten zählen die islamische Philosophie und Mystik sowie der indische Subkontinent. Er besuchte nach dem Studium das staatliche Institut für die Unterrichtung des Arabischen in Damaskus und arbeitete als Reiseleiter in der Türkei, in Syrien, Jordanien und Israel. Als Postdoc verbrachte er drei Jahre am OrientInstitut der DMB (Deutsche Morgenländische Gesellschaft) in Beirut und Istanbul.

    Anrechnung für das GoTEd-Zertifikat

    Lehramtsstudierende können sich jeden einzelnen Workshop für das GoTEd-Zertifikat anrechnen lassen. Der Besuch der gesamten Workshop-Serie ist dafür nicht erforderlich. Melden Sie sich aber bitte für jeden Workshop in WueStudy einzeln an.

    Termine

    Die Anmeldefrist wurde über den 7.11. hinaus verlängert. Sie können sich jetzt noch für alle drei Veranstaltungen anmelden (Stand: 8.11.2021)! Die Anmeldung erfolgt über WueStudy. Unter "Lehramtsstudiengänge – Global Teacher Education – Weitere Veranstaltungen" finden Sie die drei Veranstaltungen der Workshop-Serie ganz unten.

    16.11.2021, 18-20 Uhr, Arabische Welt – Überblick (1. Teil)

    Wir werfen einen Blick auf Geografie, Geschichte und Religionen der arabischen Welt, widmen uns der arabischen Sprache und beleuchten politische Bündnisse und Beziehungen. Außerdem wird dem Thema Wirtschaft und Soziales Raum gegeben.

    23.11.2021, 18-20 Uhr, Arabische Welt – Frauen (2. Teil)

    Vorgestellt werden fünf ausgewählte Frauenbiographien aus der Gegenwart.

    30.11.2021, 18-20 Uhr, Arabische Welt – Kultur (3. Teil)

    Hier geht es um Einblicke in die arabische Kultur (Film, Theater, klassische und moderne Musik, Literatur und Kalligrafie).

    Was Sie über das GoTEd-Zertifikat wissen sollten

    Ja, wir erkennen rückwirkend auch Veranstaltungen bis einschließlich WS 2020/21 an, sofern Sie einen Nachweis für die Anwesenheit bzw. den erfolgreichen Abschluss haben.

    Ja, sofern die Veranstaltung von der Universität Würzburg anerkannt wurde und sich thematisch eignet.

    In Anschluss an die Workshop-Serie „Arabische Welt“ planen wir für Januar 2022 analog eine Serie zur türkischen Kultur.

    Das GoTEd-Zertifikat bescheinigt Ihnen lehramtsrelevante interkulturelle Kompetenz. Mit diesem Baustein erweitern Sie ihr berufliches Profil um Internationalität und gewinnen einen offiziellen Nachweis dafür.