piwik-script

Intern
    Professional School of Education

    14. Dezember

    Raus aus der Komfortzone, rein ins Abenteuer!

    Ich studiere in Porto an der ESCOLA SUPERIOR DE EDUCAÇÃO, einer kleinen, aber feinen Hochschule. Hier habe ich nicht nur die Möglichkeit, einen Einblick in ein anderes europäisches Schulsystem zu bekommen, sondern habe die Möglichkeit, mein Wissen praktischer anzuwenden. Die Dozenten legen hier viel Wert auf Praxis (…). Zudem habe ich das Glück, mich mit Studenten aus anderen Ländern auszutauschen, um meinen bislang einseitigen Blick auf Bildung zu erweitern. Sei es, ein Gespräch mit einer holländischen Psychologiestudentin oder ein Gespräch mit einem Mädchen aus Dänemark, das mir von ihren Erfahrungen in einer Schule erzählt hat, in der Kinder im Unterricht viel mitgestalten dürfen (…).

    Auch, wenn ich mein Auslandssemester in einer Zeit angetreten habe, die das Leben und vor allem das Reisen für jeden Menschen erschwert, hatte ich wenig Probleme mit der Organisation meines Aufenthalts. Bei der Planung und Organisation stand mir neben der PSE auch das International Office in Porto zur Seite, ein sehr aufgeschlossenes und kontaktfreudiges Team, das sich auch während meines Aufenthalts um mein Wohlbefinden bemüht. Zudem hat es mir persönlich sehr geholfen Kontakt zu einer Kommilitonin zu haben, die selbst ein Semester in Porto verbracht hat und mir durch ihre Erfahrungen viele Sorgen genommen hat. Grundsätzlich hilft hier auch immer der Ansatz “There is a solution to every problem (…)".

    (Nadja; Lehramt Grundschule, Porto in Portugal)