piwik-script

Intern
    Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie

    DPhG-Vortrag und Führung im Siebold-Museum: "Familie Siebold – Eine Würzburger Ärztedynastie"

    Datum: 09.01.2018, 20:15 - 22:00
    Kategorie: 08040000-Pharmazie

    Dr. Andreas Mettenleiter

    Das 1995 eröffnete Würzburger Siebold-Museum ist Philipp Franz von Siebold (1796-1866) und dem deutsch-japanischen Kulturaustausch gewidmet. Die Dauerausstellung beschäftigt sich der Biographie des Japan-Forschers und legt dabei einen Schwerpunkt auf die Familiengeschichte. Denn die 'Academia Sieboldiana', begründet durch den Großvater, den Chirurgen Carl Caspar von Siebold und seine Söhne, von denen drei ebenfalls Professoren an der Würzburger Universität waren, stellt ein faszinierendes Kapitel der süddeutschen Medizingeschichte dar - einschließlich zweier früher Ärztinnen. Der Würzburger Medizinhistoriker Andreas Mettenleiter, der die Ausstellung betreut, wird anhand ausgewählter, spannender Exponate die Zuhörer mit einigen Mitgliedern dieser Ärztedynastie und ihrer Zeit näher bekannt machen. Nicht nur der Japanforscher Philipp Franz, der Teesamen aus Japan ausführte und sich intensiv mit fernöstlichen Pflanzen, darunter auch Heilpflanzen beschäftigte, sondern auch die übrigen Ärzte der Familie sind aus pharmaziegeschichtlicher Sicht von Interesse. 

    Vortrag in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie (DGGP)

     

    Veranstaltungsort: Siebold-Museum, Frankfurter Straße 87, Würzburg

     

     

     

    Von Dr. Ludwig Höllein

    Zurück

    Kontakt

    Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. C7