piwik-script

Intern
    NMUN Delegation

    Prof. Dr. Peter Bofinger

    Mitglied im "Rat der Wirtschaftsweisen". Inhaber des Lehrstuhls für VWL I, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Würzburg. 



    Anstelle von Kooperation, Integration, internationaler Zusammenarbeit und wirtschaftlicher Globalisierung sind in den vergangenen Jahren immer mehr Konfrontation, Disintegration, Nationalismen und Protektionismus getreten. Diese Tendenzen gefährden den Frieden in der Welt, den Wohlstand der Nationen und den sozialen Zusammenhalt ebenso wie den Kampf gegen den Klimawandel. Bei diesen großen globalen Herausforderungen ist die UNO bedeutsamer denn je. Es istsomit für junge Menschen enorm wichtig, die Struktur und die Arbeitsweise der UNO zu verstehen und dabei zu erkennen, wie Nationen fruchtbar miteinander kooperieren und im gegenseitigen Einvernehmen Krisen meistern und die Zukunft unseres Planeten sichern können.

    Das jährlich in New York stattfindende „National Model United Nations“ bietet Studentinnen und Studenten die einzigartige Möglichkeit, sich ganz konkret mit den Problemen einer globalen Politik zu befassen und dabei nach gemeinsamen Lösungen zu suchen, die für alle Beteiligten von Vorteil sind.

    Als Professor für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen bin ich sehr stolz darauf, dass 20 Studierende verschiedener Fachbereiche der Julius-Maximilians-Universität Würzburg imJahr 2020 an dieser Tagung teilnehmen.

    Ich würde mich freuen, wenn dieses außergewöhnliche Projekt gegenseitiger Völkerverständigung von möglichst vielen Seiten die notwendige Unterstützung erhalten würde.

    Professor Dr. Peter Bofinger