piwik-script

Intern
Hochschuldidaktik ProfiLehre

A: Schreibintensive Lehrveranstaltungen planen (Online)

Datum: 18.12.2020, 09:00 - 16:00 Uhr
Kategorie: A1
Ort: Online

Inhalte:

  • Schreibprobleme und ihre Ursachen
  • Decoding the Disciplines und die Erstellung fachspezifischer Übungen
  • Schreib- und Leseaufgaben nach dem R.A.F.T-Prinzip
  • Schreiben lernen durch Team-Based Learning
  • Planen von schreibintensiven Lehrveranstaltungen nach dem Constructive Alignment
  • Transferaufgabe mit einer Bearbeitungszeit bis 10.01.2021

Seminar-, Haus- oder Bachelorarbeiten zu schreiben ist für viele Studierende eine schwer zu überwindende Hürde. Dabei geht es oft nicht einmal darum, eine vorgegebene Seitenzahl zu erreichen. Das Problem liegt vielmehr an der Wissenschaftlichkeit: Nicht vorhandene oder zu umfängliche Forschungsfragen, mangelnde „rote Fäden“, unsensible Verwendung von Quellen oder eine unpräzise und unwissenschaftliche Ausdrucksweise sind Anzeichen dafür, dass die Studierenden noch nicht erfasst haben, um was es beim Schreiben im Studium und Wissenschaft eigentlich geht. Die Kognitionspsychologie gibt uns Erklärungsversuche, woher diese Überforderung beim Schreiben rührt. Der Sozialkonstruktivismus dagegen bietet uns Ansätze an, sie fachspezifisch zu überwinden.

In dem Online-Seminar, das von Thomas Schröter geleitet wird, werden Sie sich gemeinsam mit dem Trainer dem Thema „schreibintensive Lehre“ von den Schreibproblemen der Studierenden ausgehend nähern. Sie lernen den „Decoding the Disciplines“-Ansatz kennen und versuchen die Frage zu beantworten, wie Sie als ExpertIn Ihres Faches schreiben, um unter anderem daraus fachspezifische Übungsmöglichkeiten für Ihre Studierenden abzuleiten. Zudem werden Sie kennenlernen, wie „Team-Based Learning“ zu besseren Abschlussarbeiten beitragen kann und was es mit „Templates“ im wissenschaftlichen Schreiben auf sich hat. Natürlich wird auch eine wichtige Rolle spielen, wie Sie die isolierten Schreib- und Lese-Übungen in Ihr bestehendes didaktisches Konzept integrieren oder Ihr Seminar sogar vollständig in eine „schreibintensive Lehrveranstaltung“ umwandeln können. Theoretisch gerahmt wird die Veranstaltung durch die Kognitionspsychologie und den Sozialkonstruktivismus.

Im Vergleich zur Präsenzveranstaltung ist das Online-Seminar um eine Stunde verkürzt und wird dafür ergänzt durch eine asynchrone Transferaufgabe, die Sie innerhalb einer Stunde gut bewältigen und deren Ergebnis Sie direkt in Ihrer Lehre einsetzen können.

Durchführung:

Im Seminar werden Sie mit ZOOM und WueCampus arbeiten. Den Link zum Meetingraum und weitere Informationen erhalten Sie ca. eine Woche vor Beginn des Seminars.

Organisatorische Details:

Der Workshop "Schreibintensive Lehrveranstaltungen planen" findet am 18.12.2020 von 09.00 bis 16.00 Uhr statt.

Für den Besuch des Seminars und die Bearbeitung einer Reflexionsaufgabe erhalten Sie 8 Arbeitseinheiten (AE) in der Kategorie A (Grundstufe).

Bitte melden Sie sich über unser Formular an.

Belegungsstatus:

Es gibt nur noch wenige freie Plätze!

Zurück