piwik-script

Intern
Hochschuldidaktik ProfiLehre

A: Forschungsbasiertes Lehren und Lernen

Es gibt genügend freie Plätze!
Datum: 10.11.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
Kategorie: A2
Ort: Hubland Nord, Geb. 25, Didaktik- und Sprachenzentrum, Raum 01.035
Veranstalter: ProfiLehre
Vortragende*r: Prof. Dr. Rainer Pöppinghege

Themen:

  • Fachkultur und Forschungsbegriff
  • Pfeiler des Forschungsprozesses
  • Aktivierende Methoden für forschendes Lernen
  • Angemessene Prüfungsformen
  • Kompetenzorientierung
  • Die Rolle des Lehrenden beim forschenden Lernen

Forschendes Lernen ist die komplexeste Art der Wissensdurchdringung und damit die „Königsdisziplin“ aller Lehr- und Lernformate an Hochschulen. Dabei kommt dieser Ansatz nicht nur dem potentiellen wissenschaftlichen Nachwuchs zugute, sondern ermöglicht es allen Studierenden, sich in komplexen Situationen kompetent zu verhalten und ihr regelgeleitetes Handeln zu reflektieren. Für die Lehrplanung stellt forschendes Lehren und Lernen eine besondere Herausforderung dar, da die Lehre aktiv situiertes Lernen in multiplen Kontexten ermöglichen muss.

In diesem Workshop, der von Prof. Dr. Rainer Pöppinghege geleitet wird, planen die TeilnehmerInnen Szenarien für forschendes Lehren und Lernen in ihren eigenen Lehrveranstaltungen. Dabei werden die Kriterien forschenden Lernens auf konkrete Lehrkonzepte angewandt und deren Realisierungschancen kollegial diskutiert.

Organisatorische Details:

Das Seminar "Forschungsbasiertes Lehren und Lernen" findet am 10.11.2020 von 9.00 bis 17.00 Uhr in Raum 01.035 des Sprachenzentrums (Geb. 25) statt.

Für den Besuch des Seminars erhalten Sie 8 Arbeitseinheiten (AE) in der Kategorie A. Da es sich um ein Seminar der Aufbaustufe handelt, ist für die Teilnahme ein Unkostenbeitrag von 35 Euro zu entrichten (entsprechende Zahlungshinweise erhalten Sie ca. 8 Tage vor Seminarbeginn). Bitte melden Sie sich über unser Anmeldeformular an.

Belegungsstatus:

Es gibt genügend freie Plätze!

Zurück