piwik-script

Intern
Hochschuldidaktik ProfiLehre

Die Pingo-Fragen

Für funktionierende Peer Instruction & Pingo-Sequenzen ist die Qualität der Fragen entscheidend. Folgende Qualitäten der Umfragen sind dabei von besonderer Bedeutung:

  • Sie sollten zu einer konkreten Inputphase gestellt sein
  • Sie sollten unmissverständlich sein, sonst verkommt die Peer-Discussion zu einer Interpretationsklärung
  • Sie dürfen weder zu leicht, noch zu schwer sein; beide Extreme können dazu führen, dass keine Peer-Discussion zustande kommt. Auch die Abstimm-Moral könnte darunter leiden
  • Sie brauchen starke Distraktoren, d.h. plausible Falschantworten. Hierzu müssen Dozierende auf ihren Erfahrungsschatz zurückgreifen: Was machen Studierende immer wieder – d.h. systematisch – falsch?

      |   Risiken und Probleme